Cisco erweitert Portfolio für Service Provider mit neuen Technologien für Video- und IPTV-Dienste

Neue Plattformen für unterbrechungsfreies Streaming von Video- und IPTV-Diensten - Technische Grundlagen für die Bereitstellung von Video 2.0-Services für Privat- und Geschäftskunden - Adobe Flash-Player-Unterstützung für das Cisco Content Delivery System - Neuer Universal Broadband Router für Kabelnetzbetreiber

Glattzentrum, 13. Sept. 2007 - Das Content Delivery System (CDS) von Cisco ist das Erste seiner Art, das Flash-Streaming-Funktionalitäten von Adobe unterstützt. Damit können Service Provider und Unternehmen Videodateien, die mit Adobe Flash Player kompatibel sind, für PCs und Fernseher bereitstellen, die für diese Adobe-Technologie ausgelegt sind. Die Lösung umfasst die kürzlich vorgestellte Software Adobe Flash Media Server 3. Die erweiterbare Plattform dient der Bereitstellung von Video on Demand, zeitversetztem Fernsehen und webbasierten Multimedia-Streams. Weitere Funktionen sind das nutzer- oder nutzergruppenspezifische Einbringen von Werbung in Videosignale (Video Ad insertion) und die Unterstützung von Downloaddiensten. Die Lösung ist Teil des IP-Next-Generation-Network-Portfolios (IP NGN) von Cisco. Mit einem Cisco IP NGN können Service Provider neue Video-, Sprach- und Datendienste über eine konvergente IP-Infrastruktur anbieten. Innerhalb des Cisco CDS bietet die Adobe Flash-Technologie höhere Performance, schnellere Antwortzeiten und eine umfassende Absicherung der Streams. Sie sorgt für unterbrechungsfreie und hochqualitative Web-Video-Übertragungen.

Erweiterte uBR-Produktfamilie

Darüber hinaus stellt Cisco mit uBR7225VXR CMTS ein neues Universal Broadband Router (uBR) Cable Modem Termination System (CMTS) vor. Das Gerät richtet sich an Kabelnetzbetreiber, die mit der Lösung den Betrieb ihrer Netzwerkinfrastruktur optimieren und IP-basierte Dienste wie Internetzugang und Telefonie schneller bereitstellen können. Die Plattform eignet sich bei niedrigen Investitionskosten als Einstiegslösung oder zur Ausstattung dezentraler Netze und unterstützt bis zu 5’000 Teilnehmer. Es ist als erstes kompaktes CMTS mit der DOCSIS 3.0 (Data Over Cable Service Interface Specification) von CableLabs kompatibel und ergänzt die uBR-Produktfamilie von Cisco, bestehend aus den Serien und Plattformen uBR7100, uBR7246VXR und uBR10012. Auch diese Lösungen sind Teil des Cisco IP NGN. Der Universal Broadband Router wird noch in 2007 verfügbar sein.

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92 00
Telefax +41 44 878 92 92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Bederstrasse 51
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen