Pressemitteilungen

Cisco bringt 802.11n Access Point auf den Markt

Aufbau drahtloser Netzwerke nach neustem Wi-Fi-Pre-Standard - Nahtlose Integration in bestehende Switching-Plattformen und flexible Migrationsmöglichkeiten - WLAN-Controller-System für den Catalyst 6500, skalierbar auf 48 GBit/s - Kompatibilitäts-Tests mit Intel durchgeführt

Glattzentrum, 6. Sept. 2007 – Cisco erweitert sein Unified-Wireless-Network-Portfolio mit dem modularen Access Point der 1250er Serie, der als industrieweit erstes Gerät in einer Testumgebung der Wi-Fi Alliance 802.11n eingesetzt wurde. Der neue Access Point kommt zusammen mit einem auf 48 GBit/s flexibel skalierbaren WLAN-Controller-System für den Catalyst 6500 und dem Unified Wireless Network, Version 4.2. Mit dem WLAN Controller können Unternehmen die Controller-Kapazitäten ihrem Bedarf entsprechend aufbauen. Zu den Neuerungen der Unified Wireless Network, Version 4.2, zählen Wireless-Mesh-Dienste, Access Point Monitoring- und Migrations-Tools sowie Gastzugriff auf drahtlose und drahtgebundene Netzwerke. Darüber hinaus ist auch der Cisco Secure Services Client in Version 5 mit einer optimierten Benutzeroberfläche verfügbar.

Kompatibilität mit Intel sichergestellt

Der Dual-Radio Access Point 1250 ist modular aufgebaut und bietet eine etwa fünffache Steigerung der Durchsatzrate gegenüber früheren Access Points nach 802.11a/b/g. Er macht sich die MIMO-Technologie (Multiple-in, multiple-out) zu Nutze, die für eine hohe Zuverlässigkeit speziell in Umgebungen, die hohe Anforderungen an Wireless LANs stellen, sorgt. Dies gilt insbesondere im Gesundheitswesen, in Lagerhallen oder im Produktions- und Logistik-Bereich. Cisco hat bereits mit Intel umfassende Kompatibilitätstests für 802.11n-draft-2.0-Geräte durchgeführt, um typische Anwendungsszenarien durchzuspielen und die Kompatibilität von Intel-basierten Endgeräten und WLAN-Netzwerk-Komponenten von Cisco zu gewährleisten. Insgesamt sind mehr als 90 Prozent aller Unternehmens-Laptops mit WiFi-Ausstattung im Rahmen des Cisco-Compatible-Extensions-Programms zertifiziert.

Der Access Point 1250 ist ab nächstem Monat für einen Listenpreis von USD 1.299,00 bestellbar. Zudem ist eine Reihe von kombinierten Switching- und Wireless-LAN-Controller-Angeboten für die Catalyst-Modelle 3750, 4500 und 6500 verfügbar.

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92 00
Telefax +41 44 878 92 92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Bederstrasse 51
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen