Pressemitteilungen

Cisco 7600 Service Edge Router stellt

Cisco 7600 Service Edge Router stellt Leistungsfähigkeit der Carrier-Klasse in unabhängigen Tests unter Beweis

Isocore hat Cisco 7600 für den Einsatz im Next Generation Network getestet

Glattzentrum, 11. Oktober 2006 – Cisco veröffentlicht heute auf dem IEC Broadband World Forum Europe 2006 in Paris die Ergebnisse unabhängiger Tests seiner Ethernet Service Edge Router-Serie Cisco 7600, einem Kernbaustein der Cisco IP Next-Generation Network-Architektur (IP NGN). Durchgeführt wurden die Testreihen von Isocore im Auftrag von Cisco. Die Schwerpunkte lagen auf Service-Skalierbarkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit sowie Quality of Service-Unterstützung (QoS).

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Cisco 7600-Plattform den extrem hohen Anforderungen an Edge Router im IP NGN umfassend gerecht wird. Carrier und Service Provider sind somit in der Lage, unterschiedliche IP/MPLS-Dienste (Multi-Protocol Label Switching) über eine gemeinsame konvergente Plattform bereitzustellen. Dadurch verringern sie die Komplexität, senken die Total Cost of Ownership (TCO) und steigern letztlich die Profitabilität ihres IP-NGN-Serviceportfolios.

Was wurde getestet?

Hauptanliegen der Testserie war es, die Performance, Stabilität und Skalierbarkeit bei der gleichzeitigen Bereitstellung sehr vieler Dienste zu evaluieren und damit die Eignung der Cisco 7600er Serie als Edge Routing-Plattform im IP/MPLS NGN zu demonstrieren. Folgende Leistungseigenschaften wurden untersucht:

  • Skalierung bis 15’000 simultaner Layer 2 und 3-Services
  • QoS: Performance, Genauigkeit und Skalierbarkeit
  • Layer 2-Service-Skalierbarkeit, einschliesslich Punkt-zu-Punkt Pseudo Wires per EoMPLS (Ethernet over MPLS) sowie VPLS (Virtual Private LAN Service) und H-VPLS (Hierarchical VPLS)
  • QinQ (auch VLAN Stacking) Edge und Ethernet Layer 2-Services beim Multi-Point Bridging
  • Routing Protokoll-Skalierbarkeit
  • MPLS TE FRR (Traffic Engineering Fast Re-Route) Convergence Time

Die Tests auf Service-Skalierbarkeit umfassten auch die Funktionen der Cisco 7600er Router für OAM (Operations, Administration Maintenance). Carrier und Provider verfügen damit über verbesserte Steuerungsmöglichkeiten mit durchgängiger Sichtbarkeit sämtlicher Ethernet-Services. Eine gemeinsame, konvergente Routing-Plattform für Layer 2- und 3-Services ist Voraussetzung für Kosteneffizienz bei der gleichzeitigen Bereitstellung von Diensten für Geschäfts- und Privatkunden, beispielsweise IPTV-Services und andere Triple Play-Angebote.

Fazit: Prüfung summa cum laude bestanden

Isocore arbeitete insbesondere heraus, dass eine zusätzliche Belastung der Cisco 7600er Router durch neue Layer 3-Services die Stabilität und Funktionalität von Layer 2-Diensten in keiner Weise beeinträchtigen. Ausserdem erweisen sich die Cisco 7600 Router auch in den BGP-Tests (Border Gateway Protocol) als hochskalierbar. Insgesamt verdeutlichen die Resultate: Die Cisco 7600er Edge Routing-Plattform unterstützt eine extrem hohe Anzahl simultaner Layer 2-Dienste und bietet zugleich maximale Routing-Skalierbarkeit auf Layer 3.

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 28,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (29. Juli 2006) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92-00
Telefax +41 44 878 92-92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Seestrasse 90
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen