Pressemitteilungen

Cisco präsentiert mit 4-Slot CRS-1

Cisco präsentiert mit 4-Slot CRS-1 den weltweit kompaktesten Carrier Router

40 Gbps pro Slot in einem Chassis mit bis zu 320 Gbps Gesamtkapazität: Neues Preis-Performance-Verhältnis im Zentrum der IP Next-Generation-Network-Architektur

Glattzentrum, 12. September 2006 - Cisco Systems erweitert sein Carrier Routing System CRS-1 durch eine neue 4-Slot-Version. Sie bietet bis zu 320 Gbps Switching-Kapazität bei 40 Gbps Durchsatz je Slot im kompaktesten Chassis im Markt. Das 4-Slot CRS-1 eignet sich besonders für regionale POPs (Point of Presence) von Festnetz- und Kabelnetzbetreibern, Peering-Standorte und die Anbindung von Hosting- und Rechenzentren. Damit können Service Provider die CRS-1-Plattformen auf breiter Basis und zu niedrigeren Einstiegskosten einsetzen, um etwa die schnelle Bereitstellung und Verbreitung von IPTV, digitalem Video und anderen Geschäfts- und Privatkunden-Diensten zu realisieren.

Die neue 4-Slot-Variante erweitert das Carrier-Routing-Portfolio von Cisco, bis dato aus einem 16-Slot-System mit 1,2 Tbps (Terabit per Second) beziehungsweise einem 8-Slot-System mit 640-Gpbs bestehend, nach unten. Da sämtliche Linecards innerhalb des Portfolios kompatibel sind, werden Investitionen umfassend geschützt.

Ziel der neuen 4-Slot-Version des CRS-1 ist es, die Entwicklung und Marktreife neuer applikations- und abonnentensensitiver Dienste zu beschleunigen und den dafür notwendigen Kapitalbedarf zu reduzieren. Service Provider werden letztlich in die Lage versetzt, die Profitabilität dieser Dienste zu steigern und sich damit schneller neue Umsatzquellen zu erschließen. Dank effizienterer Netzwerkadministration lassen sich gleichzeitig die Managementkosten der Gesamtinfrastruktur senken.

Video, IPTV und HDTV

Der verteilte Einsatz des 40 Gbps Routing Systems unterstützt Provider insbesondere bei der Bereitstellung innovativer Videodienste, einschließlich IPTV, digitale Kabelservices, Video ondemand (VOD) und HDTV (High-Definition Television). Cisco CRS-1 erfüllt alle dafür notwendigen Anforderungen, zum Beispiel im Hinblick auf Betriebssicherheit, Serviceflexibilität und Langlebigkeit. Gesteuert wird die Routing Plattform von Cisco IOS XR - einer "selbst heilenden" Software, die für den Always-on-Betrieb konzipiert ist und unter der das Carrier Routing System CRS-1 in Multi-Chassis-Konfigurationen bis auf 92 Tbps skaliert werden kann.

Bereits im Juli dieses Jahres unterzog die British Telecom die Cisco CRS-1 Plattform ausgiebigen Tests: Dabei wurden drei so genannte virtuelle Secure Domain Routers (SDRs) in einem einzigen Cisco CRS-1 Multi-Chassis System implementiert, um IPTV und VOD gemeinsam mit anderen Services auf derselben Plattform anzubieten. Der Testlauf zeigte, dass Cisco CRS-1 problemlos 400'000 simultane Multicast-Streams unterstützt. Hierbei sorgten Priority Queuing und Traffic Shaping dafür, dass weder hohes Verkehrsaufkommen in weniger wichtigen Transportklassen noch Latenzen oder Paketverlust negative Auswirkungen hatten auf die höher priorisierten Verkehrsströme für Voice over IP und Digital Video. Zudem ließ sich ein neuer virtueller SDR bei laufendem Betrieb hinzuschalten - also ohne die Services anderer SDR-Instanzen des Cisco CRS-1 in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen.

Außer British Telecom hat Cisco eine Reihe anderer CRS-1 Kunden veröffentlicht, darunter: Cable & Wireless, Comcast, China Telecom (ChinaNet), das China Education and Research Network (CERNET), Korea Telecom, das National Institute of Informatics' SuperSINET Research Network in Japan, National LambdaRail, MTS Allstream, das Pittsburgh Supercomputing Center (PSC), SaskTel, Softbank Yahoo! BB, Strato Medien AG, Swisscom, Shanghai Telecom, Telstra und VTR.

CRS-1 Vorteile im Überblick

Mit der Ergänzung durch die neue 4-Slot-Variante bietet das Cisco CRS-1 Portfolio nun folgende Vorteile:

  • 40 Gbps Routing mit allen Formfaktoren; skalierbarer Durchsatz von 320 Gbps bis 92 Tbps
  • Vorbereitet für 100 Gbps pro Slot
  • Intelligente Videoverteilung per so genannter Fabric-based IP Multicast Replication
  • Secure Virtualization: Secure Domain Routers (SDRs) schotten unterschiedliche Dienste, die über dasselbe CRS-1 bereitgestellt werden, sicher gegeneinander ab. Dadurch vereinfacht sich das Netzwerkmanagement, was Betriebskosten reduziert und die Servicestabilität verbessert
  • Integrierbare 40 Gbps und 10 Gbps Internet Protocol over Dense Wave Division Multiplexing (IPoDWDM)
  • Branchenweit höchste 10 Gbps Ethernet-Dichte, skalierbar von 8 bis zu 9'216 Ports pro System
  • Maximaler Investitionsschutz durch standardisierte I/O-Module, Slot-übergreifende Kompatibilität quer durch die gesamte CRS-1 Plattform sowie Interoperabilität auf Basis von SPA (Shared Port Adapters) mit den Serien Cisco 12000, 7600 und 7300

Preise und Verfügbarkeit

Das 4-Slot CRS-1 ist ab November 2006 erhältlich. Der Listenpreis beginnt bei 160'000 US-Dollar.

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92-00
Telefax +41 44 878 92-92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Seestrasse 90
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen