Cisco Systems gibt Ergebnisse für das vierte

Cisco Systems gibt Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2006 bekannt

Umsatz steigt im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 auf 7,98 Milliarden US-Dollar

Glattzentrum, 09. August 2006 - Cisco Systems, weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet, hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 (Ende: 29. Juli 2006) einen Umsatz von 7,98 Milliarden US-Dollar erzielt. Im Vergleichsquartal des Vorjahres wurde ein Umsatz von 6,6 Milliarden US-Dollar erzielt, im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006 lag der Umsatz bei 7,3 Milliarden US-Dollar. Die Scientific-Atlanta, Inc., die von Cisco am 24. Februar 2006 (drittes Quartal im Geschäftsjahr 2006) übernommen wurde, leistete einen Beitrag von 582 Millionen US-Dollar zum Umsatz im vierten Geschäftsquartal 2006.

Der Nettogewinn im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006, bilanziert auf Basis der GAAP (Generally Accepted Accounting Principles), beträgt 1,5 Milliarden US-Dollar oder 0,25 US-Dollar je Aktie. Darin berücksichtigt sind aktienbasierte Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 152 Millionen US-Dollar nach Steuern oder 0,02 US-Dollar je Aktie. In den Nettogewinnen, die vor dem Geschäftsjahr 2006 ausgewiesen wurden, sind diese aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht berücksichtigt.

Unter Einbezug der pro forma aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, die bislang in den Anmerkungen zu den Geschäftsergebnissen veröffentlicht wurden, erzielte Cisco im Vorjahresquartal einen Nettogewinn von 1,3 Milliarden US-Dollar oder 0,20 US-Dollar je Aktie. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006 lag der Nettogewinn, bilanziert auf der Basis von GAAP, bei 1,4 Milliarden US-Dollar oder 0,22 US-Dollar je Aktie unter Berücksichtigung der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 188 Millionen US-Dollar nach Steuern oder 0,03 US-Dollar je Aktie. Der Nettogewinn (bilanziert auf der Basis der GAAP), der den Effekt der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht enthält, lag im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 bei 1,5 Milliarden US-Dollar oder 0,24 US-Dollar je Aktie.

Der nicht auf Basis der GAAP bilanzierte Pro-Forma-Nettogewinn beläuft sich im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 auf 1,9 Milliarden US-Dollar oder 0,30 US-Dollar je Aktie im Vergleich zu 1,6 Milliarden US-Dollar oder 0,25 US-Dollar je Aktie im entsprechenden Vorjahresquartal und 1,8 Milliarden US-Dollar oder 0,29 US-Dollar je Aktie im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006.

Ergebnisse des Geschäftsjahres 2006

Im Geschäftsjahr 2006 erzielte Cisco einen Umsatz von 28,5 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 24,8 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Die Scientific-Atlanta, Inc. leistete einen Beitrag von 989 Millionen US-Dollar zu dem Umsatz im Geschäftsjahr 2006.

Der Nettogewinn des Geschäftsjahres 2006, bilanziert auf Basis von GAAP, liegt bei 5,6 Milliarden US-Dollar oder 0,89 US-Dollar je Aktie unter Berücksichtigung von aktienbasierten Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 756 Millionen US-Dollar nach Steuern oder 0,12 US-Dollar je Aktie. Unter Einbezug der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, die bislang pro forma in den Anmerkungen zu den Geschäftsergebnissen veröffentlicht wurden, lag der Nettogewinn des Geschäftsjahres 2005 bei 4,7 Milliarden US-Dollar oder 0,71 US-Dollar je Aktie. Der Nettogewinn (bilanziert auf Basis der GAAP), der den Effekt der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht enthält, belief sich im Geschäftsjahr 2005 auf 5,7 Milliarden US-Dollar oder 0,87 US-Dollar je Aktie.

Der nicht auf Basis der GAAP bilanzierte Pro-Forma-Nettogewinn für das Geschäftsjahr 2006 liegt bei 6,9 Milliarden US-Dollar oder 1,10 US-Dollar je Aktie im Vergleich zu 6,1 Milliarden US-Dollar oder 0,92 US-Dollar je Aktie, die im Geschäftsjahr 2005 erzielt wurden.

Während des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2006 hat Cisco die Übernahme der Audium Corporation sowie der Metreos Corporation abgeschlossen und zusätzlich ausgewählte Firmenteile und Aktiva der OpGate, Ltd. erworben.

"Cisco hat im vergangenen Quartal durchgängig Rekordergebnisse erzielt und ein Geschäftsjahr abgeschlossen, das vor allem geprägt war durch unser starkes Wachstum und die ausgewogenen Ergebnisse, die wir in den einzelnen geographischen Regionen, Produktkategorien und Kundensegmenten erwirtschaftet haben", sagt John Chambers, President und CEO von Cisco Systems, Inc. "Es zeigt sich, dass wir unsere langfristige Strategie und unsere Vision des Netzwerkes, das nahezu alle Formen von Kommunikation und IT ermöglicht, erfolgreich umsetzen. Diese Vision und unsere einzigartige Fähigkeit, Änderungen im Markt frühzeitig zu erkennen und innovativ mitzugestalten, sind nach unserer Ansicht eine solide Basis für das weitere kontinuierliche Wachstum von Cisco."

"Das Netzwerk wird zunehmend der primäre treibende Faktor für die IT und eine Vielzahl von Kommunikationsformen sein und nicht nur das, sondern auch eine Plattform, auf der Menschen Erfahrungen sammeln und austauschen", fährt Chambers fort. "Unsere Fähigkeit, diese Veränderungen vorauszusehen und sie bei der Umsetzung unserer Strategie zu berücksichtigen, trägt dazu bei, unseren Marktanteil zu erhöhen und den auf uns entfallenden Anteil an den gesamten IT-Ausgaben der Kunden zu steigern."

Weitere Finanzinformationen

Der Cashflow aus dem operativen Geschäft betrug 2,3 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 im Vergleich zu 2,4 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 und 2,3 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006. Im gesamten Geschäftsjahr 2006 betrug der Cashflow aus dem operativen Geschäft 7,9 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 7,6 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2005.

Cash-Positionen und Kapitalanlagen beliefen sich am Ende des Geschäftsjahres 2006 auf 17,8 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 16,1 Milliarden US-Dollar am Ende des Geschäftsjahres 2005 sowie 18,2 Milliarden US-Dollar am Ende des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2006.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 hat Cisco 139 Millionen Stammaktien zu einem durchschnittlichen Preis von 20,35 US-Dollar je Aktie zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 2,8 Milliarden US-Dollar. Während des gesamten Geschäftsjahres 2006 hat Cisco 435 Millionen Stammaktien zu einem durchschnittlichen Preis von 19,07 US-Dollar je Aktie zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 8,3 Milliarden US-Dollar. Bis zum 29. Juli 2006 hat Cisco 1,9 Milliarden Stammaktien zu einem durchschnittlichen Preis von 18,36 US-Dollar je Aktie zurückgekauft und eingezogen. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von etwa 35,4 Milliarden US-Dollar seit Beginn des Aktienrückkaufprogramms.

Die durchschnittliche Zeit bis zum Zahlungseingang lag am Ende des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2006 bei 38 Tagen, im Vergleich zu 31 Tagen am Ende des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2005 und 36 Tagen am Ende des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2006.

Der Lagerumschlag auf GAAP-Basis lag im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 bei einem Wert von 8,5 im Vergleich zu 6,6 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 und im Vergleich zu 7,7 im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006. Der Pro-Forma-Lagerumschlag (nicht auf Basis der GAAP) lag bei 8,3 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006 im Vergleich zu 7,4 im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006.

Weitere Geschäftsinformationen

Der Cisco Catalyst 6500, eine Netzwerkplattform für grosse Unternehmen, überschritt im abgelaufenen Geschäftsjahr die Umsatzmarke von 20 Milliarden US-Dollar.

Die Einführung von Cisco Unified-Communications-Lösungen nimmt weiterhin schnell zu. Im Geschäftsjahr 2006 wurde das weltweit 8-millionste Unified-IP-Telefon an die Deutsche Bank ausgeliefert.

Über 60 Service Provider haben seit der Markteinführung vor zwei Jahren das Carrier Routing Systems - CRS-1 - von Cisco erworben.

Bei den grossen Unternehmenskunden von Cisco sind mittlerweile über 3 Millionen drahtlose Access Points installiert.

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92-00
Telefax +41 44 878 92-92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Seestrasse 90
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen