Pressemitteilungen

Cisco gibt Übernahme von SyPixx Networks bekannt

Cisco gibt Übernahme von SyPixx Networks bekannt

Intelligente, konvergente Umgebung zur Videoüberwachung

Glattzentrum, 9. März 2006 - Cisco Systems und die im Privatbesitz befindliche SyPixx Networks aus Waterbury, Connecticut, haben ein definitives Abkommen über den Kauf von SyPixx Networks durch Cisco Systems geschlossen. SyPixx Networks stellt netzwerkzentrierte Soft- und Hardware zur Videoüberwachung her, mit der bestehende analoge Überwachungssysteme als Teil eines offenen IP-Netzwerks betrieben werden können. Durch die Übernahme kann Cisco künftig Videoüberwachung als Teil einer intelligenten konvergenten Netzwerkumgebung liefern.

Dank der Übernahme, wird es für Cisco Kunden möglich sein, ihre bestehenden Überwachungssysteme weiter zu nutzen, sie in ein umfassendes physisches Sicherheitsprogramm zu integrieren und die Sicherheit für Mitarbeiter und Anlagen auszubauen. Der Zugriff auf Live-Bilder und Aufzeichnungen funktioniert jederzeit und von überall her, sodass in Echtzeit auf Vorfälle reagiert werden kann. Dies unterstützt den Einsatz und die Kontrolle neuer Sicherheitsanwendungen und steigert ihren Wert.

Als Ergebnis der Übernahme wird "Physische Sicherheit" eine neue Kategorie der Emerging Technologies von Cisco.

Gemäss den Bedingungen der Vereinbarung wird Cisco 51 Millionen US-Dollar in bar und Aktienoptionen für SyPixx bezahlen. Die Übernahme unterliegt einer Reihe von Abschlusskonditionen, darunter die notwendigen gesetzlichen Freigaben und wird voraussichtlich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006 von Cisco abgeschlossen sein, das am 28. April 2006 endet.

"Durch die Übernahme von SyPixx demonstriert Cisco, dass das Netzwerk eine Plattform sein kann, um den Schutz von Menschen und Ressourcen auszubauen", sagt Marthin De Beer, Vice President der Emerging Markets Technologies Group von Cisco. "Um sich entwickelnde Bedrohungen zu adressieren, sind ein komplettes Sicherheitssystem, Flexibilität, Verlässlichkeit und eine Plattform erforderlich, auf der innovative neue Anwendungen entwickelt und eingesetzt werden können. Mit der Self-Defending-Network-Strategie hat Cisco bereits gezeigt, dass ein IP-Netzwerk eine Plattform sein kann, um die Informationen und digitalen Ressourcen eines Unter-nehmens zu schützen."

Das SyPixx-Portfolio umfasst Analog-zu-Digital-Videokamera-Encoder, Digital-zu-Analog-Videomonitor-Encoder, analoge Videoübertragungsausstattung sowie Software und Server für Videoaufzeichungen und -management. Diese Produkte ergänzen das Portfolio von Cisco an Produkten und Lösungen für die sichere Unterstützung geschäftskritischer Sprach-, Video- und Datenübertragung über ein intelligentes IP-Netzwerk. SyPixx wurde 2004 gegründet und hat 27 Mitarbeiter in Waterbury, Connecticut; Carlsbad, Kalifornien und Scottsdale, Arizona.

Nach Abschluss der Übernahme werden die Videoüberwachungsprodukte von SyPixx Teil einer neuen Geschäftseinheit in der Emerging Markets Technology Group von Cisco, die an De Beer berichten wird.

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92-00
Telefax +41 44 878 92-92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Seestrasse 90
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch


Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen