Pressemitteilungen

Cisco Systems gibt Ergebnisse für das zweite

Cisco Systems gibt Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres bekannt

Umsatz steigt um 9,3 Prozent gegenüber Vorjahresquartal

Glattzentrum, 8. Februar - Cisco Systems, weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet, hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 (Ende: 28. Januar 2006) einen Umsatz von 6,6 Milliarden US-Dollar erzielt. Das entspricht einer Steigerung von 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal mit einem Umsatz von 6,1 Mil-liarden US-Dollar und einer Steigerung um 1,2 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006 mit einem Umsatz von 6,5 Milliarden US-Dollar.

Der Nettogewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006, bilanziert auf Basis von GAAP (Generally Accepted Accounting Principles), beträgt 1,4 Milliarden US-Dollar oder 0,22 US-Dollar je Aktie. Darin berücksichtigt sind aktienbasierte Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 188 Millionen US-Dollar nach Steuern oder 0,03 US-Dollar je Aktie. In den Nettogewinnen, die vor dem Geschäftsjahr 2006 ausgewiesen wurden, sind diese aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht berücksichtigt.

Unter Einbezug der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, die bislang pro forma in den Anmerkungen zu den Geschäftsergebnissen veröffentlicht wurden, erzielte Cisco im Vorjahresquartal einen Nettogewinn von 1,1 Milliarden US-Dollar oder 0,17 US-Dollar je Aktie. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006 lag der Nettogewinn, bilanziert auf der Basis von GAAP, bei 1,3 Milliarden US-Dollar oder 0,20 US-Dollar je Aktie, unter Berücksichtigung von aktienbasierten Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 228 Millionen US-Dollar nach Steuern oder 0,04 US-Dollar je Aktie. Der Nettogewinn, bilanziert auf der Basis von GAAP und der den Effekt der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht enthält, lag im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 bei 1,4 Milliarden US-Dollar oder 0,21 US-Dollar je Aktie.

Der Pro-Forma-Nettogewinn, nicht auf Basis von GAAP bilanziert, liegt im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 bei 1,6 Milliarden US-Dollar oder 0,26 US-Dollar je Aktie im Vergleich zu 1,5 Milliarden US-Dollar oder 0,22 US-Dollar je Aktie im Vorjahresquartal und 1,6 Milliarden US-Dollar oder 0,25 US-Dollar je Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006.

Ergebnisse des ersten Halbjahres

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2006 erzielte Cisco einen Umsatz von 13,2 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit einem Umsatz von 12,0 Milliarden US-Dollar.

Der Nettogewinn der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2006, bilanziert auf Basis von GAAP, liegt bei 2,6 Milliarden US-Dollar oder 0,42 US-Dollar je Aktie, unter Berücksichtigung von aktienbasierten Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 416 Millionen US-Dollar nach Steuern oder 0,07 US-Dollar je Aktie. Unter Einbezug der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, die bislang pro forma in den Anmerkungen zu den Geschäftsergebnissen veröffentlicht wurden, lag der Nettogewinn der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2005 bei 2,3 Milliarden US-Dollar oder 0,34 US-Dollar je Aktie. Der Nettogewinn, bilanziert auf Basis von GAAP, der den Effekt der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht enthält, betrug in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2005 2,8 Milliarden US-Dollar oder 0,42 US-Dollar je Aktie.

Der Pro-Forma-Nettogwinn für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2006, nicht auf Basis von GAAP bilanziert, liegt bei 3,2 Milliarden US-Dollar oder 0,51 US-Dollar je Aktie im Vergleich zu 2,9 Milliarden US-Dollar oder 0,44 US-Dollar je Aktie in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2005.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 schloss Cisco die Übernahme des Intellishield Alert Manager von Cybertrust sowie den Zukauf ausgewählter Vermögenswerte der Digital Fairway Corporation ab.

"Wir sind mit dem soliden Umsatz und dem Gewinn pro Aktie, den Cisco in seinem zweiten Quartal erzielt hat, sehr zufrieden und freuen uns besonders über die starken Auftragseingänge", sagt John Chambers, President und CEO von Cisco. "Dies beweist, dass unsere Strategie im Hinblick auf die Konvergenz von Sprache, Daten und Video zusammen mit einem ausgewogenen Angang unserer Kundensegmente, Kerntechnologien und Neuen Technologien, der Geschäfts- und Technologie-Architektur sowie den wichtigen Vertriebsregionen aufgeht."

"Das Netzwerk ermöglicht die nächste Generation der IT", fährt Chambers fort. "Da alle Formen der Kommunikation in das Netzwerk migrieren, verändert dieses die Art und Weise, wie unsere Kunden Geschäftsmodelle entwickeln und neue Formen für Kommunikations-basierte Dienste für ihre Kunden, Mitarbeiter und Bürger entwerfen. Cisco hat den Bedarf an Intelligenz im gesamten Netzwerk bereits vor fünf Jahren vorausgesehen, und heute zahlt sich diese Dividende aus."

Weitere Finanzinformationen

Der Cash-Flow aus dem operativen Geschäft betrug 1,9 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 im Vergleich zu 1,8 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 und 1,4 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006.

Cash-Positionen und Kapitalanlagen belaufen sich am Ende des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2006 auf 15,0 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 16,1 Milliarden US-Dollar am Ende des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2005 sowie 13,5 Milliarden US-Dollar am Ende des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2006.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 hat Cisco 42 Millionen Aktien zu einem durchschnittlichen Preis je Aktie von 17,87 US-Dollar zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 748 Millionen US-Dollar. Seit dem Beginn des Aktienrückkaufprogramms bis zum 28. Januar 2006 hat Cisco 1,7 Milliarden Aktien zu einem durchschnittlichen Preis von 18,13 US-Dollar je Aktie zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von etwa 31,4 Milliarden US-Dollar.

Die durchschnittliche Zeit bis zum Zahlungseingang lag am Ende des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2006 bei 35 Tagen, im Vergleich zu 31 Tagen am Ende des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2005 und 33 Tagen am Ende des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2006.

Der Lagerumschlag auf GAAP-Basis lag im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 bei einem Wert von 6,5 im Vergleich zu 6,6 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 und im Vergleich zu 6,5 im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006. Der Pro-Forma-Lagerumschlag (nicht auf Basis von GAAP) lag bei 6,4 im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 im Vergleich zu 6,4 im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006.

Neue "Advanced Technologies"

Cisco hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 ein definitives Abkommen über den Kauf von Scientific-Atlanta, Inc. geschlossen. Darüber hinaus hat Cisco drei geplante Erweiterungen seines "Advanced-Technology"-Portfolios angekündigt:

  • Hosted Small Business Systems (Linksys One)
  • Application-Networking-Services für Unternehmenskunden
  • Digital Video - ein Bereich, der in weiten Teilen der Übernahme von Scientific Atlanta zuzuordnen ist und der die Endkunden- und Service-Provider-Märkte fokussiert

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41 44 878 92-00
Telefax +41 44 878 92-92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Seestrasse 90
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch


Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen