Cisco Systems gibt Ergebnisse für das vierte

Cisco Systems gibt Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2005 bekannt

Umsatz steigt im Geschäftsjahr 2005 um 12,5 Prozent

Glattzentrum, 10. August 2005 - Cisco Systems, weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet, hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 (Ende: 30. Juli 2005) einen Umsatz von 6,6 Milliarden US-Dollar erzielt. Im Vergleich zu 5,9 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal bedeutet dies eine Steigerung von 11,1 Prozent und im Vergleich zu 6,2 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005 eine Steigerung um 6,4 Prozent.

Der Nettogewinn im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005, bilanziert auf der Basis von GAAP (Generally Accepted Accounting Principles), betrug 1,5 Milliarden US-Dollar oder 0,24 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete Cisco 1,4 Milliarden US-Dollar oder 0,20 US-Dollar pro Aktie. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005 lag der Nettogewinn bei 1,4 Milliarden US-Dollar oder 0,21 US-Dollar pro Aktie.

Der Pro-Forma-Nettogewinn für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2005 beträgt 1,6 Milliarden US-Dollar oder 0,25 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zu 1,5 Milliarden US-Dollar oder 0,21 US-Dollar pro Aktie im Vorjahresquartal. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005 lag der Pro-Forma-Nettogewinn bei 1,5 Milliarden US-Dollar oder 0,23 US-Dollar pro Aktie.

Ergebnisse des Geschäftsjahres 2005

Cisco hat im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 24,8 Milliarden US-Dollar erzielt. Im Vergleich zu 22,0 Milliarden US-Dollar im Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um 12,5 Prozent. Der Nettogewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr, bilanziert auf der Basis von GAAP, beträgt 5,7 Milliarden US-Dollar oder 0,87 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zu 4,4 Milliarden US-Dollar oder 0,62 US-Dollar pro Aktie im Geschäftsjahr 2004. Der Nettogewinn auf Basis von GAAP für das Geschäftsjahr 2005 beinhaltet eine nicht ausgabewirksame kumulative Ausgleichszahlung in Form von Aktien in Höhe von 567 Millionen US-Dollar oder 0,08 US-Dollar je Aktie. Diese Ausgleichszahlung wurde in Folge der Umsetzung der "Financial Accounting Standards Board Interpretation No. 46 (R)" verbucht, als Konsequenz aus der Übernahme von Andiamo Systems, Inc. Der Pro-Forma-Nettogewinn für das Geschäftsjahr 2005 liegt bei 6,1 Milliarden US-Dollar oder 0,92 US-Dollar pro A ktie im Vergleich zu 5,3 Milliarden US-Dollar oder 0,76 US-Dollar pro Aktie im Vorjahr.

Im vierten Quartal schloss Cisco die Übernahmen von FineGround Networks, Inc., M.I. Secure Corporation, NetSift, Inc., Sipura Technology, Inc., Topspin Communications, Inc. und Vihana, Inc. ab.

"Der Abschluss des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2005 markiert für Cisco nicht nur einen Zeitraum starken operativen Geschäfts, inklusive eines Nettogewinns und Gewinns pro Aktie in Rekordhöhe, sondern demonstriert auch, dass unsere Strategie integrierter Technologien greift", sagt John Chambers, President und CEO von Cisco Systems. "Der wiederholte Erfolg in diesem Quartal resultiert aus der anhaltenden Balance zwischen regionalen Märkten, technologischen Entwicklungsstufen, Produktfamilien und Marktsegmenten, wobei die Bereiche KMU und Grosskunden hervorragende Ergebnisse erzielt haben."

Chambers weiter: "Künftig werden wir weiterhin in unsere Wachstumstechnologien investieren, um unseren Kunden ein intelligentes Netzwerk anzubieten. Dieses soll ihnen ermöglichen, von einem Transaktions-orientierten Netzwerk auf eine Architektur umzusteigen, die stabil und interaktiv ist."

Weitere Finanzinformationen

Der Cash Flow aus dem operativen Geschäft betrug 2,4 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 im Vergleich zu 2,0 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004 und 1,9 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005. Für das gesamte Geschäftsjahr 2005 beläuft sich der Cash Flow aus dem operativen Geschäft auf 7,6 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 7,0 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2004.

Cash-Positionen sowie Kapitalanlagen belaufen sich am Ende des Geschäftsjahres 2005 auf 16,1 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 19,3 Milliarden US-Dollar am Ende des Geschäftsjahres 2004 und 16, 1 Milliarden US-Dollar am Ende des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2005.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 hat Cisco 130 Millionen Aktien zu einem durchschnittlichen Preis von 19,14 US-Dollar zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 2,5 Milliarden US-Dollar. Seit Beginn des Aktienrückkaufprogramms hat Cisco bis zum 30 Juli 2005 1,5 Milliarden Aktien zu einem durchschnittlichen Preis von 18,15 US-Dollar zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 27,2 Milliarden US-Dollar.

Die durchschnittliche Zeit bis zum Zahlungseingang lag am Ende des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2005 bei 31 Tagen im Vergleich zu 28 Tagen am Ende des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2004 und 33 Tagen am Ende des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2005.

Der Lagerumschlag lag im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 bei einem Wert von 6,6 im Vergleich zu 6,4 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004 und 6,5 im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005.

Neue Produkte und Ankündigungen

Cisco stellte mit Application-Oriented-Networking (AON) eine Technologie vor, die mehr Intelligenz in das Netzwerk bringt. Die Infrastruktur versteht dadurch die Kommunikation zwischen Unternehmensanwendungen untereinander besser und trägt zu einer effektiveren Entscheidungsfindung im Unternehmen bei.

Swisscom stattet sein Core-Netzwerk mit dem CRS-1 (Carrier Routing System) von Cisco aus. Das Unternehmen unterstützt damit Ethernet-Services für Geschäftskunden und Triple-Play-Breitband-Services für Endkunden.

Cisco kündigte im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 die Übernahme der Unternehmen KiSS Technology A/S und Sheer Networks, Inc. an.

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems
(Switzerland) GmbH

Ingo Buse · Manager Marketing & Kommunikation

Glatt-Com
CH-8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41-44-878-92-00
Telefax +41-44-878-92-92
Info-e-mail ibuse@cisco.com
Web: http://www.cisco.ch

Jenni Kommunikation
Urs Jenni
Südstrasse 85, Postfach
8034 Zürich
Telefon +41-44-388 60 80
Telefax +41-44-388 60 88
E-Mail urs.jenni@jeko.com

Original-Pressemitteilung

Die Original-Pressemitteilung in englischer Sprache finden Sie hier.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen