Cisco erweitert sein Integrated-Services-Router-Portfolio

Cisco erweitert sein Integrated-Services-Router-Portfolio um neue Modelle und Dienste

Neue Router und sichere Wireless-LAN-Services ermöglichen mehr Mobilität und Sicherheit

Glattzentrum, 9. Mai 2005 - Cisco Systems erweitert sein Angebot an Integrated Services Routern (ISR) um Wireless-fähige Geräte, die einen hochsicheren Breitbandzugriff für KMU, kleinere Niederlassungen und Teleworker ermöglichen. Zudem stellt Cisco neue Wireless-LAN-Services sowie erweiterte Sicherheits- und Managementfeatures für das gesamte ISR-Portfolio bereit. Kunden können mobile Arbeitsprozesse damit flexibler umsetzen und ihre Netzwerke einfacher betreiben, absichern und managen.

Die neuen Modelle der Router-Serien Cisco 1800 und Cisco 800 – ab Mai verfügbar - ermöglichen kleinen Unternehmen oder Filialen grösserer Firmen den gleichzeitigen, sicheren und hochverfügbaren Betrieb von Diensten auf einem System. Die neuen High Performance Router nutzen Breitbandverbindungen und stellen Kernfunktionen beispielsweise für erweiterte Sicherheit, Fernwartung oder das Backup von WAN-Links bereit. Die Cisco Integrated Services Router ergänzen sowohl die Angebote für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) als auch die Cisco Enterprise Business Ready Solutions. Channel-Partner von Cisco erhalten somit zusätzliche Möglichkeiten zur Entwicklung integrierter Netzwerklösungen, und Service Provider können die Produkte als Basis für Managed Services nutzen und der Zielgruppe dadurch verbesserte Infrastruktur-Optionen anbieten.

Drahtloser Netzwerkzugriff integriert

Die gesamte Linie der Cisco Integrated Services Router unterstützt jetzt sicheres Wireless-LAN (IEEE 802.11x) entweder als Built- in-Funktionalität oder als modulare Erweiterung. Die neuen fest konfigurierten Router stehen auch als Wireless-LAN-Modelle zur Verfügung. Entsprechende Interface-Karten sind für die modularen Cisco Integrated Services Router, Cisco 1841 sowie die Serien Cisco 2800 und Cisco 3800 lieferbar. Die Integration von hochperformanter Wireless-LAN-Funktionalität ermöglicht Unternehmen ihre Geschäftsprozesse einfacher und schneller als bisher an veränderte Marktanforderungen anzupassen.

Netzwerksicherheit von innen

Die Integrated Services Router sind Teil der Cisco Security-Strategie Self-Defending Network. Sie bieten das industrieweit umfangreichste Spektrum eingebetteter Sicherheitsfunktionen, so zum Beispiel Adaptive Threat Defense, erweiterte Application Security und Anti-X Protection. Mittels dieser Plattform können Unternehmen kritische Business-Anwendungen sicher betreiben.

Bei den neuen Fixed-Configuration Cisco 1800 und 800 Integrated Services Routern ist die Hardware für VPN Encryption and Acceleration (Virtual Private Network) bereits eingebaut; das Feature unterstützt IPSec AES sowie schnelle 3DES-Verschlüsselung. Cisco IOS Security wurde zum durchgängigen Schutz des gesamten Cisco Router-Portfolios entwickelt. Dazu zählen neben Stateful Firewall, Inline Intrusion Prevention und Network Admission Control (NAC) auch URL Filtering sowie die Unterstützung von VPNs, sowohl auf Basis von MPLS (Multi Protocol Layer Switching) als auch bei Nutzung von IPSec AES beziehungsweise 3DES. Der Cisco Security Device Manager (SDM), Version 2.1, unterstützt sämtliche Router von Cisco, angefangen von der neuen 800er Serie bis hin zum Cisco 7301. Das einfach handhabbare, sichere und umfassende Web-Interface steht für die Installation und das Management aller genutzten Router-Features aus den Bereichen Wide Area Networking (WAN), Local Area Networking (LAN), Security und Wireless-LAN (WLAN) zur Verfügung.

Daten- und Bandbreiten-Management-Services

Darüber hinaus führt Cisco zusätzliche Services für ein verbessertes Content Management mit Integrated Service Routern ein. Bei den Modellen Cisco 2800 und 3800 steigern dabei neue PoE- fähige (Power over Etherne t) 16-, 24-, und 48-Port EtherSwitch-Module den Datendurchsatz, während sich mit Cisco Serial and Asynchronous High-Speed WAN Interface Cards Legacy-Protokolle flexibler anbinden und die WAN-Aggregation vereinfachen lässt.

Ausserdem stellt Cisco verbesserte Network Analysis Module Features (NAM) zur Verfügung. Die Bandbreiten-Abschätzung unter Cisco IOS 12.4 rmöglicht jetzt nutzerspezifische Quality of Service (QoS). Zuletzt sorgen Updates für das Application & Content Networking System 5.3 (ACNS) für ein optimiertes Traffic-Management im WAN. Zusammen mit dem hocheffizienten Geräte-Management der neuen Router können Unternehmen die Bereitstellung ihrer netzwerkgetriebenen Applikationen signifikant beschleunigen. Gleichzeitig reduziert sich die Komplexität, weshalb die nfrastrukturkosten sinken und Kunden einen schnelleren Return on Investment für ihre Netzwerke erzielen.

Support für die neuen Produkte

Der Cisco-Kundensupport für die Integrated-Services-Router-Familie umfasst den Cisco SMB Support Assistant sowie Cisco SMARTnet. Cisco SMB Support Assistant erleichtert das Setup, die Konfiguration und Fehlersuche ebenso wie das Auslösen eines Service Request. Der kosteneffiziente Dienst von Cisco schliesst auch den Austausch von Hardware sowie Betriebssystem-Support und einen 8- mal-5-Zugriff auf Cisco Experten via Web-Portal mit ein. Auf Enterprise-Level offeriert Cisco SMARTnet und SMARTnet Onsite 24- mal-7-Support mit entsprechend tieferer technischer Expertise.

Preise und Verfügbarkeit

  • Cisco 1800 Fixed-Configuration Router, optional mit 802.11a/b/g, Mai 2005, ab 1.295 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco 870 Series Fixed-Configuration Router, optional 802.11b/g, Mai 2005, ab 649 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco 850 Series Fixed-Configuration Router, optional 802.11b/g, Mai 2005, ab 399 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco HWIC-AP Wireless Interface Cards, Juli 2005, ab 500 US-Dollar Listenpreis
  • Router and Security Device Manager 2.1.1 (für Cisco 800 bis 7301), Mai 2005, frei mit Cisco Integrated Services Routern oder Security Bundles
  • Cisco Ethernet Service Module (für Cisco 2800 und 3800), Mai 2005, ab 2.725 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco Serial and Asynchronous High-Speed WAN Interface Cards (für Cisco 1841, 2800, 3800), sofort, von 1.150 bis 2.800 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco Network Analysis Module(für Cisco 2800 und 3800), sofort, 4.495 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco Application & Content Networking System (ACNS) 5.3 (für Cisco 2800 und 3800), sofort, ab 4.500 US-Dollar Listenpreis
  • Cisco IOS 12.4 Bandwidth Management Feature License, sofort, ab 100 US-Dollar Listenpreis

Ein Bild der neuen Produkte finden Sie unter:
http://newsroom.cisco.com/images/routers_small_office_LAN.jpg

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems
(Switzerland) GmbH

Ingo Buse · Manager Marketing & Kommunikation

Glatt-Com
CH-8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41-44-878-92-00
Telefax +41-44-878-92-92
Info-e-mail ibuse@cisco.com
Web: http://www.cisco.ch

Jenni Kommunikation
Urs Jenni
Südstrasse 85, Postfach
8034 Zürich
Telefon +41-44-388 60 80
Telefax +41-44-388 60 88
E-Mail urs.jenni@jeko.com

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen