Pressemitteilungen

Anpassung der Standard-Blade-Architektur von

Anpassung der Standard-Blade-Architektur von HP mit Cisco Business Ready Data Center vereinfacht Einsatz und Management

HP und Cisco optimieren HP BladeSystem-Fähigkeiten durch Integration von Cisco Switch-Technologie

Glatt-Com, 7. Februar 2005 - HP und Cisco Systems werden die Netzwerk-Switch-Technologie von Cisco in die HP BladeSystem-Architektur integrieren. Dadurch können Anwender die Leistung, Zuverlässigkeit und Handhabung ihrer Netzwerke und Blade-Systeme optimieren. Das durch die Integration des neuen Cisco Gigabit Ethernet Switch Moduls erweiterte HP BladeSystem kann die Gesamtkosten reduzieren, indem es die Effizienz der Rechenzentrums-Infrastrukturen des Anwenders erhöht. Das so aufgewertete und an die Cisco Business Ready Data Center-Netzwerkarchitektur angepasste HP BladeSystem liefert konsistente Netzwerkdienste mit hoher Verfügbarkeit, Sicherheit, Servicequalität (QoS) und Verwaltung.

„Durch die Integration der hochentwickelten Switching-Technologie von Cisco in unsere Blade-Produkte können wir weiterhin die Anforderungen unserer Kunden an branchenführende Blade-Lösungen auf der Basis von Industriestandards erfüllen, die Integration von Netzwerk- und Management-Funktionalität vereinfachen und gleichzeitig die Komplexität und die Kosten gering halten", sagte Rick Becker, Vice President und General Manager, BladeSystem Organization, HP. „Die heutige gemeinsame Bekanntgabe mit Cisco ist ein weiterer wichtiger Schritt von HP, um die Einführung der BladeSystem-Lösungen zu fördern und den Unternehmenskunden die geforderte Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit zu bieten."

Das in das HP BladeSystem-Gehäuse eingebaute Cisco Gigabit Ethernet Switch Modul soll im Februar verfügbar sein und wird ausschliesslich über HP und seine Reseller angeboten. Anwender können das Cisco-Netzwerk vom Server bis in die Rechenzentrums-Infrastruktur hinein erweitern, um von den Vorteilen hochentwickelter Netzwerkdienste und -features zu profitieren. Das neue Gigabit Ethernet Switch Modul wurde von Cisco vollständig kompatibel mit den vorhandenen p-Class-Gehäusen der HP BladeSystem-Produkte gestaltet.

„Cisco freut sich, die langjährige strategische Allianz mit HP mit dieser neuesten Innovation fortsetzen zu können", sagte Pierre-Paul Allard, Vice President , Enterprise Marketing, Cisco. „Die Kunden benötigen ein Standardkonzept für die Anbindung ihrer Rechenzentrums-Ressourcen an das Netzwerk, und zwar mit den gleichen Netzwerkfeatures und -funktionen wie in ihrer bisherigen Infrastruktur. Die Integration der Netzwerk-Switch-Technologie von Cisco in die HP BladeSystem-Plattform unterstreicht unser Engagement, zusammen mit HP fortschrittliche Lösungen für den Rechenzentrums-Markt zu realisieren und die Vorteile der Cisco Business Ready Data Center-Netzwerkinfrastruktur in diesen Bereich hinein auszudehnen."

Der neue Cisco-Switch für das HP BladeSystem ist eine virtualisierte Lösung, die nur eine einmalige Konfiguration erfordert. Die Ressourcen können anschliessend ohne Neuverkabelung einzelner Komponenten dynamisch skaliert und in ihrer Zuordnung geändert werden. Der Switch fügt sich nahtlos in die beim Kunden vorhandene Cisco Netzwerkinfrastruktur ein, ohne zusätzliche Betriebskosten und ohne die Notwendigkeit, sich in ein neues Netzwerkbetriebssystem einzuarbeiten.

Das integrierte HP BladeSystem-Konzept auf der Basis von Industriestandards senkt die Infrastrukturkosten – die Kosten liegen oft um 16 Prozent unter denen der herkömmlichen Infrastrukturlösungen für den Gestelleinbau mit automatischer Steuerung. Auch die jährlichen Supportkosten reduzieren sich.

„Eines der Hindernisse für ein kräftiges Wachstum im Blade-Markt ist das Fehlen von Standards im Blade-Design", sagt Kelly Quinn, Senior Research Analyst, IDC Research. „Die gemeinsamen Anstrengungen von HP und Cisco zur Integration von Netzwerk-Switch-Standards in das Blade-Design tragen dazu bei, die Grundlage für eine weitergehende Standardisierung zu schaffen, die wiederum die Markteinführung unterstützen kann."

Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit der führende Anbieter von Netzwerktechnologien für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Informationen über Cisco finden sich unter http://www.cisco.com. Aktuelle Mitteilungen sind unter http://newsroom.cisco.com erhältlich.

Pressekontakt

Cisco Systems
(Switzerland) GmbH

Ole Göhring
Manager Marketing & PR (Interim.)

Glatt-Com
CH-8301 Glattzentrum ZH
Telefon +41-1-878 92 00
Telefax + 41-1-878 92 92
E-Mail: ogohring@cisco.com
Web: http://www.cisco.ch

Jenni Kommunikation
Urs Jenni
Südstrasse 85, Postfach
8034 Zürich
Telefon +41-44-388 60 80
Telefax +41-44-388 60 88
E-Mail urs.jenni@jeko.com

Original-Pressemitteilung

Die Original-Pressemitteilung in englischer Sprache finden Sie hier.

Weitere Informationen

... zu den hier beschriebenen Lösungen stehen unter www.hp.com/go/bladesystem
zur Verfügung.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen