Cisco stellt neuartige Architektur vor

Rollenbasiertes Sicherheitsmodell für Unternehmen - Verschlüsselung im LAN - Effiziente Erfüllung von Compliance-Anforderungen - Umfassende und flexible Sicherheits-Architektur - Industriekooperation mit Intel und Ixia

Glattzentrum, 7. Dezember 2007 - Cisco kündigt heute die neuartige Cisco Trusted Security (TrustSec) Sicherheitsarchitektur an. Die Lösung integriert Identitätsmanagement mit rollenbasierten Sicherheitsmassnahmen und lässt sich schrittweise im gesamten Unternehmensnetzwerk implementieren. Cisco TrustSec adressiert die wachsenden Sicherheits- und Compliance-Anforderungen, insbesondere für globale Unternehmen mit vielen mobilen Arbeitnehmern. Die Lösung ist IEEE Standardbasiert und für die Interoperabilität sorgen Industriepartnerschaften mit Intel und Ixia.

Vertrauenswürdige Netzwerke

Cisco TrustSec schafft die Basis für ein vertrauenswürdiges Netzwerk, das sich über Cisco Switches ebenso erstreckt wie über Cisco Router und Cisco Unified Wireless Network Controller. Ausserdem vereinheitlicht Cisco TrustSec die Nutzer-Authentifizierung, Rollenzuordnung und Zugriffsrichtlinien und sorgt für die Integrität und Vertraulichkeit des gesamten Netzwerkverkehrs.

Rollenbasierte Zugangskontrolle zum Campusnetzwerk

Netzwerkzugriff von jedem Ort und zu jeder Zeit wird durch die Rolle eines jeden Nutzers determiniert. Das Netzwerk kennt die 'Rolle' und dessen Funktion innerhalb einer Organisation und ermöglicht so netzwerkweit identitätsbasierte Sicherheitsrichtlinien für sämtliche mobilen und kabelgebundenen Zugangswege und Endgeräte durchzusetzen.

Einheitliches Richtlinien-Framework

Cisco TrustSec führt alle Authentifizierungsmechanismen für den Netzwerkzugang in einer zentralen Policy Engine zusammen. Unternehmensweite Sicherheitsrichtlinien lassen sich über die gesamte Switch-Infrastruktur hinweg auf konsistente Weise für verschiedenste Authentifizierungsmethoden durchsetzen und hocheffizient verwalten.

Durchgängige Integrität und Vertraulichkeit

TrustSec gewährleistet Integrität und Vertraulichkeit der Daten, wenn sie sich durch das Netzwerk bewegen. So werden Datenverlust (Data Leakage) verhindert, die Erfüllung regulatorischer Anforderungen unterstützt und der Informationsschutz des Netzwerks insgesamt verbessert.

Cisco arbeitet eng mit führenden Industriepartnern zusammen, um die herstellerübergreifende Interoperabilität im Netzwerk zu verbessern. Cisco und Intel setzen sich gemeinsam für den Standard IEEE 802.1AE ein, der kompatiblen Komponenten die Kommunikation und Aushandlung von Datenverschlüsselung ermöglicht, bei gleichzeitiger Einhaltung aller anderen Netzdienste wie beispielsweise QoS.

Unternehmen können Datenströme damit im direkten Kontext ihrer Businessanforderungen intelligent priorisieren, verschlüsseln und die Integrität verschlüsselter Daten garantieren. Sowohl Cisco Switches mit TrustSec als auch Ethernet Controller von Intel unterstützen künftig IEEE 802.1AE. Das renommierte IP-Performance-Testlabor Ixia wird IE-EE 802.1AE-fähige Verschlüsselungs-Line-Cards in seine Testprodukte integrieren. So können Kunden Cisco TrustSec-Switches testen.

Cisco TrustSec-Funktionalitäten sollen ab erstem Quartal 2008 über die nächsten 18 Monate schrittweise für die gesamte Cisco Switching-Plattform zur Verfügung stehen.
Weitere Informationen unter:
www.cisco.com/go/switchsecurity

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Ingo Buse
Manager Marketing & Kommunikation
Glatt-Com
8301 Glattzentrum (ZH)
Telefon +41 44 878 92 00
Telefax +41 44 878 92 92
ibuse@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
sensus pr
Peter Kuster
Bederstrasse 51
8002 Zürich
Telefon +41 43 366 55 11
Telefax +41 43 366 55 12
pkuster@sensus.ch
www.sensus.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen