UN-Klimakonferenz „COP 15“: Cisco und WWF bringen Experten nach Österreich

Download Pressemitteilung: (PDF Download) (PDF 75KB)

  • Cisco TelePresence zwischen Wien und Kopenhagen: Internationale Klimaexperten werden über Videokonferenzen nach Wien gebracht
  • Cisco und WWF kooperieren beim Klimaschutz – Flugreisen werden reduziert

Wien, 30. November 2009 – Erstmals können die Teilnehmer einer Klimakonferenz selbst einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstoßes leisten: Für alle Regierungsvertreter, NGOs und Medienvertreter, die zwischen 7. und 18. Dezember in Kopenhagen an der UN-Klimakonferenz teilnehmen, wurde ein weltweites Videokommunikations-System errichtet. Via Cisco TelePresence können aus den meisten Heimatländern der Delegierten auch Personen an der Konferenz teilnehmen, die nicht extra mit dem Flugzeug anreisen. Damit soll die Zahl umweltbelastender Flugreisen deutlich reduziert werden.

Das dafür genutzte TelePresence-System ist ein virtuelles Konferenzsystem mit hochauflösender Videodarstellung in Lebensgröße und natürlichem Raumklang. So werden die Teilnehmer das Gefühl haben, als säßen sie ihren Kollegen gegenüber. Körperhaltung und Mimiken, alle Elemente der nonverbalen Kommunikation werden über ein sicheres Netzwerk in Echtzeit übertragen – ein essentieller Faktor, wenn es darum geht, kritische Vereinbarungen in kürzester Zeit zu treffen.

Cisco Austria und der WWF Österreich haben im Rahmen dieser Initiative ein eigenes Angebot für Österreich entwickelt. Am 16. Dezember werden führende internationalen Klimaexperten wie O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Stefan P. Schleicher von der Karl-Franzens-Universität Graz, Prof. Dr. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Wolfgang Mehl, ehemaliger Chef des Klimabündnis Österreich und derzeit Berater Schwedischer Gemeinden, im TelePresence-Raum in Kopenhagen exklusiv für die österreichischen Medien in Wien zur Verfügung stehen.

„Bei der letzten Klimakonferenz in Kyoto mussten sich viele Teilnehmer den Vorwurf gefallen lassen, dass sie selbst mit ihren langen Flugreisen eine große Belastung für die Umwelt darstellen würden. Das ist in diesem Jahr nicht mehr notwendig: Mit dem eigens für die Konferenz errichteten System können viele Reisen vermieden werden“, erklärt Achim Kaspar, General Manager von Cisco Austria, das Engagement seines Unternehmens.

Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin des WWF Österreich dazu: „Aus dem Flugverkehr stammen etwa fünf Prozent der weltweiten Emissionen. Mit Tele-und Videokonferenzen können bis zu 20 Prozent der Treibhausgase aus dem Flugverkehr eingespart werden. Der WWF ist daher für die Reduktion von unnotwendigen Kurzflügen und vermeidbaren Flugreisen. Mit unserer Aktion schaffen wir es, Interviews und Expertentermine so abzuhalten, dass weniger Menschen in ein Flugzeug steigen müssen.“

Auf der UN-Klimakonferenz „COP 15", die vom 7. bis 18. Dezember in Kopenhagen stattfindet, werden weit mehr als 15.000 Delegierte aus über 192 Ländern sowie mehr als 3.000 internationale Medienvertreter erwartet. In kürzester Zeit müssen die Beteiligten ein Nachfolgeabkommen für das Kyoto-Protokoll verhandeln und darin als wichtigstes Ziel verbindliche Zusagen der Länder bezüglich der Kohlenstoffdioxid-Reduktion (CO2)-festlegen.

Die Konferenzräume auf der UN-Klimakonferenz sind virtuell mit Büros der Vereinten Nationen (UN) in Bonn, Nairobi, Genf und New York City verbunden sowie mit einzelnen dänischen Botschaften, dem dänischen Ministerium für Klima und Energie und mit 75 Cisco TelePresence Standorten weltweit.

Text- Download unter: http://www.cisco.com/web/AT/presse/aktuelles/ak_home.html

Aktuelle Informationen von Cisco Austria sind über die Kurznachrichten-Plattform „Twitter“ (www.twitter.com/Cisco_Austria) abrufbar.

Weitere Informationen:
Cisco Systems Austria GmbH, Millennium Tower, Handelskai 94-96, A-1200 Wien, www.cisco.at
Wolfgang Fasching-Kapfenberger, Tel. 01/240 30- 6247, Fax 01-24030/ 6300, wfaschin@cisco.com
The Skills Group, Christiane Fuchs-Robetin, Tel. 01/505 26 25. Fax 01/505 94 22, fuchs-robetin@skills.at

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO), weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen, verändert die Art und Weise wie Menschen miteinander in Kontakt treten, kommunizieren und zusammenarbeiten. Weitere Informationen zu Cisco finden Sie unter http://www.cisco.at. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

 

zurück zur Übersicht

 

Hier erhalten Sie Hilfe

  • Finden Sie einen Cisco Partner
  • Finden Sie internationale Kontakte
  • Technischer Support
Empfehlen