10. Austrian International Networking Academy Conference in der FH St. Pölten

Download Pressemitteilung: (PDF Download) (PDF 88KB)

  • Fachkonferenz von Cisco Austria, Unterrichtsministerium und FH St. Pölten für den Bereich IT-Netzwerk und Ausbildung
  • Schwerpunkte: neuer, moderner Schulcampus und Innovationen in der Netzwerktechnologie

St. Pölten, 18. März 2010 - Am 10. und 11. März 2010 fand die 10. Austrian International Networking Academy Conference (AINAC) an der Fachhochschule St. Pölten statt, die das Netzwerk- und Kommunikationstechnologie-Unternehmen Cisco Austria gemeinsam mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bmukk) und der Fachhochschule St. Pölten veranstaltet hat. Schwerpunkt in diesem Jahr waren Innovationen im Netzwerkbereich sowie deren wachsende Bedeutung in der Zukunft. Mit 245 Teilnehmern war die Tagung ein großer Erfolg.

Achim Kaspar, General Manager von Cisco Austria: "Das Cisco Networking Academy Programm ist unser Beitrag, die heimische IT Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen internationaler und breiter zugänglich zu machen. Seit dem Start in Österreich im Jahr 1998 haben mehr als 33.000 Personen an dem Programm teilgenommen. Die FH St. Pölten war eine der ersten Cisco Networking Akademien in Europa und zeichnet sich durch ihre langjährige Expertise in dem Gebiet aus. Es freut mich daher besonders, dass die heurige AINAC hier in St. Pölten stattfindet."

Die AINAC ist eine Plattform, um neue Entwicklungen und Trends im Bereich Bildung und Netzwerktechnik zu präsentieren. Gleichzeitig können die Lehrkräfte der verschiedenen Cisco-Networking-Academies intensives Networking untereinander betreiben.

Heuer wurde in hochaktuellen Beiträgen die Basis für einen modernen Schulcampus gelegt und über WLAN, Network Security und neuen Entwicklungen im Network Academy Program referiert. Nach der Begrüßung durch FH St. Pölten-Geschäftsführerin Gabriele Fernandes, St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler und die niederösterreichischen Landesrätin Johanna Mikl-Leitner sprachen unter anderem Vertreter des Unterrichtsministeriums, Experten von Unternehmen und Institutionen aus dem IT-Bereich sowie von ausgewählten Academies (FH St. Pölten, HTL Klagenfurt, HTL Klagenfurt, FH Technikum Wien ).

Cisco Networking Academy

Eröffnung der 10. Austrian International Networking Academy Conference in der FH St. Pölten Personen v.l.n.r.: Hans-Peter Ullrich (Cisco), Dr. M. Gabriela Fernandes (GF FH St. Pölten), Bgm. Mag. Matthias Stadler, Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner, FH Prof. Dipl. -Ing. Johann Haag, Bereichsleiterin Mag.
Heidrun Strohmeyer (bmukk), Irene Besenbäck (Cisco), Carsten Johnson (Cisco), Franz Haas (Cisco)

Fotohinweis: Cisco, Abdruck honorarfrei

Rund 100 österreichische Schulen, Fachhochschulen, die Technische Universität Graz und andere Bildungseinrichtungen sind Partner im Cisco Networking Academy Program. Sie erhalten im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Modells Unterrichtsmaterialien für E-Learning und praktische Anwendungen. Dieses Package inkludiert Web-basiertesTraining, Simulationssoftware, Hands-on Labor-Übungen und eine Lernmanagement-Plattform.

Insgesamt werden derzeit 14 Kurse angeboten. Diese reichen von Ausbildungen für Einsteiger bis zu fortgeschrittenen Netzwerktechnik-Lehrgängen für eine professionelle Karriere in der Industrie und bereiten auf weltweit anerkannte Industriezertifizierungen vor.

Das Cisco Networking Academy Program ist Ciscos Schwerpunkt im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) und Teil der philantropischen Kultur von Cisco. Mit dem Programm will Cisco dem Fachkräftemangel in der IT entgegen wirken und einen Beitrag zur Verminderung des „Digital Skills Gap“ in der Gesellschaft leisten. Im Rahmen der Least Developed Countries Initiative kooperiert die Cisco Networking Academy mit den Vereinten Nationen.

Text- und Bild-Downloads unter: http://www.cisco.com/web/AT/presse/aktuelles/ak_home.html

Aktuelle Informationen von Cisco Austria sind über die Kurznachrichten-Plattform „Twitter“ (www.twitter.com/Cisco_Austria) abrufbar.

Weitere Informationen:
Cisco Systems Austria GmbH, Millennium Tower, Handelskai 94-96, A-1200 Wien, www.cisco.at
Wolfgang Fasching-Kapfenberger, Tel. 01/240 30- 6247, Fax 01-24030/ 6300, wfaschin@cisco.com
The Skills Group, Christiane Fuchs-Robetin, Tel. 01/505 26 25. Fax 01/505 94 22, fuchs-robetin@skills.at

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO), weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen, verändert die Art und Weise wie Menschen miteinander in Kontakt treten, kommunizieren und zusammenarbeiten. Weitere Informationen zu Cisco finden Sie unter http://www.cisco.at. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

 

zurück zur Übersicht

 

Hier erhalten Sie Hilfe

  • Finden Sie einen Cisco Partner
  • Finden Sie internationale Kontakte
  • Technischer Support
Empfehlen