Presse & Öffentlichkeit

TANDBERG Übernahme durch Cisco abgeschlossen

Download Pressemitteilung: (PDF Download) (PDF 109KB)

  • Cisco definiert durch das integrierte TelePresence Produktportfolio eine neue Art des Arbeitens
  • Einzelheiten zur Presse- und Analystenkonferenz

Wien, 2. Mai 2010 ­– Cisco (NASDAQ: CSCO) gab bekannt, das freiwillige Übernahmeangebot für TANDBERG (OSLO: TAA), einem im Bereich der Videokommunikation weltweit führenden Unternehmen, abgeschlossen zu haben. Durch diese Transaktion schafft Cisco ein umfassendes, gemeinsames Produktportfolio, um Video Vision weiter voran zu treiben. Diese besteht vor allem darin durch einfach zu bedienende, flexible und interoperable Collaboration-Lösungen die Art und Weise zu verändern, wie Menschen kommunizieren und zusammenarbeiten.

„Dies ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, den Menschen in den Mittelpunkt von Collaboration zu stellen und die Art und Weise, wie wir arbeiten, grundlegend zu verändern“, sagte Marthin De Beer, Senior Vice President des Geschäftsbereichs Emerging Technologies Business Group bei Cisco. „Wir sind davon überzeugt, dass TelePresence, die nächste Generation der Videokonferenz, gemeinsam mit dem gesamten Collaboration-Portfolio von Cisco eine neue Art des Arbeitens vorantreiben wird, bei der jeder überall durch den umfassenden Einsatz von Video-Lösungen und lebensnaher Zusammenarbeit seine Produktivität steigern kann.“

Die komplette Produktreihe von TANDBERG ist jetzt Teil des TelePresence-Portfolios von Cisco. Dank der Zusammenführung der Angebote bietet Cisco im Geschäftsbereich TelePresence seinen Kunden Zugang zu einer voll integrierten Architektur und einem umfassenden, Netzwerk-basierten Endpunkt- und Infrastruktur-Portfolio. Dies umfasst auch die herstellerunabhängiger Interoperabilität sowie eine Reihe einzigartiger Anwendungsszenarien und flexibler Einsatzmodelle.

Mit Abschluss der Transaktion wird Fredrik Halvorsen, ehemaliger CEO von TANDBERG, Senior Vice President und Leiter des neuen Geschäftsbereichs TelePresence Technology Group innerhalb der Organisation von De Beer. Dieser neu gegründete Geschäftsbereich umfasst drei voll integrierte Unternehmen, die sich auf Kommunikationsendpunkte, Infrastrukturen und auf die TelePresence-Cloud-Dienste von Cisco konzentrieren werden.

Unter dieser Leitung und mit der Zusammenführung von Produktreihen, Mitarbeitern und Unternehmensvisionen, bietet Cisco seinen Kunden Konsistenz und Investitionsschutz und fördert gleichzeitig Innovationen, die sich positiv auf die Schaffung neuer Formen der Zusammenarbeit auswirken.

Entsprechend der Bedingungen des Übernahmeangebots und nach Abschluss der Pflichtübernahme der Anteile hat Cisco alle ausgegebenen Aktien von TANDBERG zum Preis von 170 norwegischen Kronen je Aktie zu einem Gesamtpreis von ca. 19 Mrd. norwegischen Kronen bzw. 3,3 Mrd. USD erworben. Während infolge der Übernahme im Geschäftsjahr 2010 noch mit einer Verwässerung des "non-GAAP"-Gewinns je Aktie gerechnet wird, erwartet Cisco für das Geschäftsjahr 2011 hingegen bereits eine Steigerung des Gewinns pro Aktie.

Die neue Cisco TelePresence-Welt: Endpunkte, Infrastruktur und TelePresence-Cloud-Dienste
Cisco ist mit seinem architektonischen Kooperationsansatz einzigartig und vereint integrierte und offene Video-Netzwerkdienste im Medianet, und bietet damit interoperable und flexible Lösungen. Das Portfolio umfaßt ausschließlich für TelePresence genutzte Räume, Mehrzweckraumausstattung bis hin zu persönlichen Desktop und PC-Systemen. Cisco setzt darauf, dass das gesamte Portfolio mit Systemen Dritter und PC-Videoanwendungen wie z.B. dem Microsoft Office Communicator interoperabel ist.

Die integrierte Infrastruktur umfasst Angebote und Dienstleistungen, die dem Kunden unternehmensinterne und -übergreifenden Zusammenarbeit (B2B) ermöglichen. Er profitiert zudem von Hochleistungs-Mehrfachkonferenzen und mit Interoperabilität. Cisco TelePresence verfügt über eine einzigartige Reihe von Mediendiensten für moderne Aufzeichnungs-, Streaming-, Transkriptions-, Umkodierungs- und Video-Auswertungsmöglichkeiten.

Cisco bietet darüber hinaus ein breites Spektrum interner und externer Optionen zur Nutzung von TelePresence. Von unternehmensübergreifenden Managed Services weltweit führender Serviceprovider-Partner bis zu gehosteten, unternehmensübergreifenden Diensten, Cloud-basierten Anwendungen und sogar Do-it-Yourself-Optionen hat der Kunde Zugang zu flexiblen Einsatz- und Service-Möglichkeiten, die seinen ganz speziellen Bedürfnissen entsprechen. Dies bedeutet, dass der Kunde je nach Publikum, Standort und Verbindungsmöglichkeit die genau passende Mischung unternehmensübergreifender Zusammenarbeit wählen kann.

Erweiterte Branchen-Interoperabilität und Entwicklung von Standards
Neben der Interoperabilität über Unternehmensgrenzen hinaus, bietet das kombinierte TelePresence-Portfolio von Cisco eine reichhaltige Auswahl an Optionen, die darauf ausgerichtet sind, die Video-Interoperabilität auch bei paarweisen Verbindungen zu gewährleisten. Die herstellerunabhängige Unterstützung und das Engagement von Cisco, mithilfe des TIP-Protokolls (Telepresence Interoperability Protocol) TelePresence auch für für breitangelegte Branchenstandards interoperabel zu machen, bieten dem Kunden Investitionsschutz und die Möglichkeit, seine Investitionen flexibel auf neue Collaboration-Formen auszuweiten.

Das TIP-Protokoll bietet die Basis für eine skalierbare Multiscreen-Architektur und wurde als Verfahren für native TelePresence-Interoperabilität herausgegeben. Das TIP-Protokoll steht derzeit unter Lizenz von Cisco zur Verfügung und wird dem IMTC (International Multimedia Teleconferencing Consortium) oder einer anderen unabhängigen Stelle übertragen, um die Interoperabilität zu erleichtern

Um die native TelePresence-Interoperabilität voranzutreiben, lanciert Cisco derzeit das TIP-Open-Source-Projekt und wird den Quellcode der TIP-Libraries zum 1. Juli 2010 offen legen. Neun Videokonferenz-TelePresence-Anbieter haben das TIP-Protokoll bereits lizenziert.

Erweiterte Möglichkeiten für Partnerschaften
Das weltweite Partnernetz von Cisco und TANDBERG, das bereits einen hervorragenden Support für Cisco-TelePresence- und die Video-Collaborationpraxis bietet, wird die Kunden auch weiterhin unterstützen. Cisco wird die vom TANDBERG-Serviceteam gegenüber -Kunden und -Partnern eingegangene Service- und Supportverpflichtungen honorieren. Gleichzeitig plant Cisco eine einheitliche Partnerstrategie, die das jeweils Beste der TANDBERG- und Cisco-Programme vereint, für eine nahtlose Erfahrung bei den Alt- und Neukunden sorgt und Partnern interessante neue Möglichkeiten eröffnet.

Einleitung der Pflichtübernahme
Cisco gab bekannt, dass die 100-prozentige Tochtergesellschaft Cisco Systems Netherlands Holdings BV (im Weiteren „Cisco BV“) alle ausstehenden Aktien von TANDBERG, die sich derzeit noch nicht im Besitz von Cisco BV befinden, im Rahmen einer Pflichtübernahme erwerben wird. Nach Abschluss der Pflichtübernahme wird Cisco BV TANDBERGs einziger Aktionär sein.

Nach Abschluss des freiwilligen Angebots hält Cisco BV bereits ca. 91,1 Prozent der Stimmrechte und des Stammkapitals von TANDBERG. Cisco BV hat sich entschieden, von seinem Recht zur Durchführung einer Pflichtübernahme der Aktien von TANDBERG gemäß Abschnitt 6-22 des norwegischen Aktiengesetztes bzw. Abschnitt 4-25 des norwegischen Aktiengesellschafts-Gesetzes Gebrauch zu machen. Die Pflichtübernahme tritt mit Ende des heutigen Börsenhandels in Kraft, sodass der heutige Tag der letzte sein wird, an dem TANDBERG-Aktien an der Börse von Oslo gehandelt werden.

Cisco BV bietet im Rahmen der Pflichtübernahme einen Kaufpreis von 170,00 NOK je Aktie, was exakt dem Preis des freiwilligen Übernahmeangebots entspricht.

Ein Schreiben mit Informationen zum angebotenen Preis und anderen Angelegenheiten bzgl. der Pflichtübernahme wird allen Aktionären zugesandt, deren Anteile unter die Pflichtübernahme fallen. Nach der Pflichtübernahme beabsichtigt TANDBERG, die Aufhebung der Notierung der Aktien des Unternehmens zu beantragen.

Die Übernahme unterliegt noch der aufsichtsrechtlichen Prüfung in Brasilien, wobei die dortige Freigabe keine Voraussetzung für den Abschluss darstellt.

Weitere Informationen:

Informationen zu Cisco Collaboration
Angefangen bei preisgekrönter IP-Kommunikation über Mobilität, Kundenservicecenter, Konferenzlösungen, Unified Messaging bis hin zu sozialer Unternehmenssoftware und interoperabler TelePresence vereint Cisco netzwerkbasierte, integrierte, auf offenen Standards beruhende Collaborationlösungen. Die Lösungen und Dienstleistungsangebote von Cisco und seinen Partnern sind ganz auf Unternehmenswachstum, Innovation und Produktivitätssteigerungen ausgerichtet. Sie tragen auch dazu bei, die Teamarbeit produktiver zu gestalten, Investitionen zu schützen und das Auffinden der richtigen Personen und Informationen zu erleichtern.

Dieses Dokument enthält öffentlich zugängliche Informationen von Cisco.

Vorausschauende Aussagen
Die vorliegende Pressemitteilung enthält möglicherweise vorausschauende Aussagen, die den Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 unterliegen, u. a. zur verbindlichen Übernahme, zu den angenommenen Vorteilen für Kunden und Partner, den angenommenen positiven und Auswirkungen auf die Innovationskraft und für das TIP-Protokoll. Der Leser wird warnend darauf hingewiesen, dass es sich bei diesen vorausschauenden Aussagen nur um Prognosen handelt und dass diese aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von den in der Zukunft tatsächlich eintretenden Ereignissen und Ergebnissen abweichen können. Zu diesen Faktoren gehören u. a. die möglichen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit von TANDBERG aufgrund der Unsicherheit der Übernahme, die Bindung der Mitarbeiter von TANDBERG und Ciscos Möglichkeiten, TANDBERG erfolgreich zu integrieren und die erwarteten Vorteile zu erzielen, die wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen und die Wachstumstrends in der Netzwerkbranche, auf den Verbrauchermärkten und in den verschiedenen geografischen Regionen, die allgemeine Wirtschaftslage sowie Unwägbarkeiten in Bezug auf das geopolitische Umfeld sowie andere Risikofaktoren, die in Ciscos jüngstem, am 17. Februar 2010 bei der SEC eingereichten Geschäftsbericht auf Formblatt 10-Q erörtert werden. Alle vorausschauenden Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung beruhen auf dem derzeit Cisco verfügbaren begrenzten Informationen, die möglichen Änderungen unterliegen und Cisco wird diese Informationen nicht notwendigerweise aktualisieren.

Ansprechpartner für die Presse:
Cisco International: Heather Dickinson, Tel.: +44 (0)20 8824 6049, E-Mail: hdickins@cisco.com
Cisco United States: Kristin Carvell, Tel.: +1 408 424 0206, E-Mail: kcarvell@cisco.com

Ansprechpartner für Analysten:
Hauptansprechpartner: Melissa Selcher, Tel.: +1 408 424 1335, E-Mail: mselcher@cisco.com

Ansprechpartner für Investoren:
Hauptansprechpartner: Laura Graves, Tel.: +1 408 526 6521, E-Mail: lagraves@cisco.com
Internationaler Ansprechpartner: Matt Hardwick, Tel.: +44 (0)20 8824 1970, E-Mail: mahardwi@cisco.com

 

Text- und Bild-Downloads unter: http://www.cisco.com/web/AT/presse/aktuelles/ak_home.html

Aktuelle Informationen von Cisco Austria sind über die Kurznachrichten-Plattform „Twitter“ (www.twitter.com/Cisco_Austria) abrufbar.

Weitere Informationen:
Cisco Systems Austria GmbH, Millennium Tower, Handelskai 94-96, A-1200 Wien, www.cisco.at
Wolfgang Fasching-Kapfenberger, Tel. 01/240 30- 6247, Fax 01-24030/ 6300, wfaschin@cisco.com
The Skills Group, Christiane Fuchs-Robetin, Tel. 01/505 26 25. Fax 01/505 94 22, fuchs-robetin@skills.at

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO), weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen, verändert die Art und Weise wie Menschen miteinander in Kontakt treten, kommunizieren und zusammenarbeiten. Weitere Informationen zu Cisco finden Sie unter http://www.cisco.at. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

 

zurück zur Übersicht

 

Hier erhalten Sie Hilfe

  • Finden Sie einen Cisco Partner
  • Finden Sie internationale Kontakte
  • Technischer Support
Empfehlen