Presse & Öffentlichkeit

Cisco erweitert Sicherheit am Gateway durch Kooperation mit RSA

Download Pressemitteilung: (PDF Download) (PDF 109KB)

  • Cisco schützt Datenverkehr am Gateway mit IronPort Sicherheitsprodukten und -services
  • E-Mail Security-Lösungen jetzt mit Data-Leakage-Prevention-Technologie von RSA
  • Neue E-Mail-, Web- und Security-Serviceangebote bieten Schutz vor Datenverlust bei „Data in Motion“

Wien, 2. Juli 2009. Cisco baut sein Portfolio mit einer Reihe von neuen Lösungen und Services aus, die auf den Schutz von vertraulichen Daten in Unternehmensnetzwerken ausgerichtet sind. Cisco stellt mit dieser Ankündigung die Erweiterung seiner Data Leakage Prevention (DLP)-Funktionalitäten vor. Diese wurden in Kooperation mit RSA, dem Sicherheitsbereich von EMC, für die Integration in die bewährten Cisco IronPort E-Mail-Sicherheitslösungen entwickelt. Ebenfalls neu ist die DLP-Funktion für die Cisco IronPort Web Security Gateways, mit der sich der Verlust vertraulicher Daten über Web und FTP verhindern lässt. Ergänzt wird das Angebot von einem neuen Sicherheits-Beratungsservice. Er unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung einer präventiven DLP-Strategie, die sowohl Mitarbeiter als auch Geschäftsprozesse und Technologien einbezieht.

Achim Kaspar, General Manager Cisco Austria: "Die Lösungen und Leistungen von Cisco helfen Unternehmen dabei, ihre vertraulichen Kunden- und Mitarbeiter-Daten zu schützen sowie interne und externe Richtlinien einzuhalten. In Zeiten, in denen der Trend zu Collaboration, Cloud Computing und Mobilität wächst, ist das von zunehmender Bedeutung."

Im Fokus stehen besonders die wachsenden Risiken durch Datenverlust in der E-Mail- und Web-Kommunikation. Im letzten Herbst erst veröffentlichte Cisco eine weltweite Studie über DLP. Der Datenverlust durch E-Mail stellte sich als eines der größten Sicherheitsrisiken in Unternehmen heraus. Sieben von zehn IT-Verantwortlichen gaben an, dass der unerlaubte Zugriff von Mitarbeitern auf Applikationen und Webseiten wie Social Media Sites mehr als die Hälfte aller Datenverlust-Vorfälle hervorruft.

Die neuen Lösungs- und Serviceangebote im Überblick:

Cisco IronPort E-Mail Security mit RSA DLP-Technologie:
Cisco IronPort verbindet die marktführende DLP-Technologie von RSA mit dem Richtlinien-Management sowie den leistungsstarken Scanning- und Reporting-Funktionen seiner E-Mail Security Gateways. Die DLP-Funktionalitäten von RSA werden durch eine vollständig integrierte Softwarelizenz als Feature in die IronPort E-Mail-Sicherheitsprodukte eingebunden. Die neue Lösung ermöglicht eine genaue und benutzerfreundliche Klassifizierung von Inhalten und schützt so sensible Daten, bevor sie das Unternehmen per Mail verlassen. Über 100 vordefinierte Sicherheitsrichtlinien und gesetzliche Vorschriften aktualisiert das RSA Policy Research-Team regelmäßig. In Kombination mit der leistungsfähigen Content-Scanning-Engine von Cisco IronPort sowie deren benutzerfreundlichen Reporting- und Revisionsfunktionen für DLP-Vorfälle wird Unternehmen damit eine umfassende DLP-Lösung für den Datenverkehr per E-Mail („Data in Motion“) geboten. Darüber hinaus können Kunden durch die Integration der RSA DLP Suite den Schutz auf gespeicherte Daten („Data at Rest“) und genutzte Daten („Data in Use“) ausweiten. Dies ermöglicht eine übergreifende Verwaltung der DLP-Maßnahmen und schafft einen einheitlichen Rahmen für die Datenklassifizierung und die Richtlinien bei allen drei Datenzuständen.

Cisco IronPort S-Serie mit DLP-Funktion:
Die Cisco IronPort Web Security Appliances setzen Datenschutz-Richtlinien bei der Nutzung von Webmail, Blogs und Social Networking Plattformen sowie im FTP-Verkehr um. Die Integration von DLP-Produkten von Drittanbietern ermöglicht eine erweiterte Inhaltsanalyse und Umsetzung von Richtlinien. Aber die Lösung bietet nicht nur Schutz vor Datenverlust beim ausgehenden Datenverkehr. Durch die Cisco IronPort Web Reputation Filter und weiteren innovativen Features verhindert die Appliance, dass Malware zur Datenspionage ins Netzwerk gelangt.

Cisco DLP Risiko Assessment Service:
Dieses professionelle Dienstleistungsangebot zeigt Unternehmen ihre spezifischen Risiken für Datenverlust auf und entwickelt präventive, ganzheitliche Strategien für den Schutz vertraulicher Daten. Es besteht aus drei Phasen:

  1. eine Überprüfung der gegenwärtigen DLP-Richtlinien, Prozesse und Anforderungen;
  2. Bewertung der DLP-Situation und
  3. die Auswertung der Daten und daraus abgeleitete Empfehlungen
Der neue Service hilft Unternehmen dabei, Anforderungen von Regulierungsbehörden und anderen Institutionen zu erfüllen, indem er Lücken zwischen dem Soll- und dem Ist-Zustand der DLP-Strategie beleuchtet.

Preise und Verfügbarkeit:
Die Cisco IronPort S-Serie mit integrierten DLP- Funktion ist ab sofort erhältlich. Die Cisco IronPort C-Serie mit RSA Email-DLP wird ab Herbst 2009 verfügbar sein. Mehr Informationen unter:
www.cisco.com/go/dlp

Der Cisco DLP Risiko Assessment Service ist ab sofort weltweit bei Cisco selbst oder Cisco-Partnern erhältlich. Details können je nach Land variieren. Mehr Informationen unter:
www.cisco.com/go/services/security.

Aktuelle Informationen von Cisco Austria sind über die Kurznachrichten-Plattform „Twitter“ (www.twitter.com/Cisco_Austria) abrufbar.

Weitere Informationen:
Cisco Systems Austria GmbH, Millennium Tower, Handelskai 94-96, A-1200 Wien, www.cisco.at
Wolfgang Fasching-Kapfenberger, Tel. 01/240 30- 6247, Fax 01-24030/ 6300, wfaschin@cisco.com
The Skills Group, Christiane Fuchs-Robetin, Tel. 01/505 26 25. Fax 01/505 94 22, fuchs-robetin@skills.at

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO), weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen, verändert die Art und Weise wie Menschen miteinander in Kontakt treten, kommunizieren und zusammenarbeiten. Weitere Informationen zu Cisco finden Sie unter http://www.cisco.at. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

 

zurück zur Übersicht

 

Hier erhalten Sie Hilfe

  • Finden Sie einen Cisco Partner
  • Finden Sie internationale Kontakte
  • Technischer Support
Empfehlen