Guest

Rechenzentrum

Unified Data Center-Produkte

Unified Computing System

Unified Computing System

Skalieren Sie die Service-Bereitstellung, und profitieren Sie von einer optimierten Einrichtung, Verwaltung, Stromversorgung, Kühlung und Verkabelung des Rechenzentrums.

Cisco UCS Blade Server der B-Serie

Cisco UCS Blade Server der B-Serie

  • Erhöhte Leistung, Flexibilität und Skalierbarkeit für virtualisierte und nicht virtualisierte Anwendungen
  • Schnellere Bereitstellung von Anwendungen und Management der Netzwerkanbindung je nach Bedarf
  • Arbeitsspeicher und E/A-Kapazität je nach Anforderungen anpassbar
  • Geringere Anzahl an Adaptern, Kabeln und Access-Layer-Switches, die für LAN- und SAN-Verbindungen benötigt werden
Cisco UCS Blade-Server-Chassis der Serie 5100

Cisco UCS Blade-Server-Chassis der Serie 5100

  • Für bis zu acht Cisco UCS Blade-Server der B-Serie in halber Breite oder bis zu vier in voller Breite
  • Vereinfachte Bereitstellung durch Unified Fabric- und Fabric Extender-Technologie
  • Höhere Dichte dank kleineren Skalierungseinheiten mit reduziertem Platzbedarf
  • Weniger physische Komponenten, keine Verwaltung isolierter Bereiche mehr erforderlich und höhere Effizienz im Rechenzentrum
Cisco UCS Rack-Server der C-Serie

Cisco UCS Rack-Server der C-Serie

  • Reduzierte Gesamtbetriebskosten und höhere geschäftliche Flexibilität
  • Perfekte Abstimmung von Einfachheit, Leistung und Dichte für Virtualisierung auf Produktionsebene, Webinfrastrukturen und Workloads im Rechenzentrum
  • Ausbau der Vorteile beim Cisco Unified Computing um Technologien von Cisco für erweiterten Speicher und virtuelle Schnittstellenkarten
Cisco UCS Manager

Cisco UCS Manager

  • Management von Cisco UCS-Servern über mehrere Blade-Chassis und Rack-Server hinweg als eine logische, hochverfügbare Einheit mit flexiblen Serviceprofilen
  • Transparenz und Steuerung für das UCS durch Technologie-Partner von Cisco über eine umfangreiche XML-API
  • Mehr Zeit für strategische Initiativen durch Automatisierung und Vereinfachung der Infrastrukturbereitstellung und -wartung
  • Automatisierte, programmierbare Infrastruktur steigert Produktivität und Flexibilität der IT
  • UCS Manager-Serviceprofile und -vorlagen automatisieren richtlinienbasierte QoS und Sicherheitsfunktionen
Cisco UCS Central

Cisco UCS Central

  • Vereinfacht mit globalen Vorlagen und Richtlinien die Verwaltung mehrerer Cisco UCS-Domänen über mehrere Rechenzentren und Standorte hinweg
  • Schnellere Problembehebung und erhöhte Zuverlässigkeit dank zentralisierter Fehlerübersicht
  • Zentralisierte Bestandsanzeigen und automatisierte richtlinienbasierte Firmware-Upgrades erhöhen die IT-Produktivität
  • Einsatz derselben Schnittstelle wie UCS Manager sowie Beibehaltung einer rollenbasierten Zugriffssteuerung (RBAC) auf UCS Manager- und UCS Central-Ebene
Cisco Cloupia

Cisco Cloupia

  • Einheitliches Management auf Computing-, Netzwerk-, Storage- und Virtualisierungsebene
  • Umfassende Verwaltung von physischen und virtuellen Ressourcen
  • Steigerung der IT-Effizienz
  • Flexiblere Reaktion der IT auf veränderte Geschäftsanforderungen
Cisco UCS Fabric Interconnects der Serie 6200

Cisco UCS Fabric Interconnects der Serie 6200

  • Verlustfreies 10 GE und FCoE (Fibre Channel over Ethernet) bei Line-Rate mit nativer Fibre Channel-SAN-Anbindung
  • Mehr als doppelt so viele Ports wie die frühere Generation dank umfassender Port-Unterstützung
  • Vereinfachte Bereitstellung einer virtualisierten Umgebung im Rechenzentrum
  • Unified Management auch für Rack-Server und einmalige Verkabelung von LAN und SAN
  • Unterstützung für natives Storage-Zoning und DAS (Direct Attached Storage)
Cisco UCS Fabric Extender für UCS Blade-Server-Chassis

Cisco UCS Fabric Extender für UCS Blade-Server-Chassis

  • Konvergente LAN-, SAN- und Management-Verbindung für Blade-Server mit identischer Hardware
  • Flexibilität zur Nutzung von LAN-Ethernet/FCoE, 1/10 GE oder SAN Native Fibre Channel
  • Optimierte Bandbreitenauslastung via Lastenausgleich mit Port-Channels
  • Verwaltung des Chassis-Netzteils, der Lüfter sowie der Blades durch Fabric Interconnects
Cisco Nexus Fabric Extender für UCS Rack-Server

Cisco Nexus Fabric Extender für UCS Rack-Server

  • Nahtlose Integration von UCS Rack-Servern in UCS Manager-Domäne mit UCS Blade-Servern
  • Verbindet Rack-Server mit UCS Fabric Interconnects über eine gemeinsame Leitung für E/A und Management
  • Konvergente LAN-, SAN- und Management-Verbindung für Blade-Server mit identischer Hardware
  • Integration mit UCS Fabric Interconnects und UCS Manager ermöglicht Nutzung des optimalen Servers bei weiterhin einfacher Verwaltung
Cisco UCS VICs der Serie 1200

Cisco UCS VICs der Serie 1200

  • Gesamt-Serverbandbreite von bis zu 80 Gbit/s
  • Einmalige Verkabelung vereinfacht die Netzwerkinfrastruktur und senkt die Kosten
  • Intelligentes Management von virtuellen Systemen und Transparenz durch VM-FEX (Virtual Machine Fabric Extender)
  • Sowohl für Blade- als auch für Rack-Server von Cisco verfügbar
VICs für Blade-Server der B-Serie

VICs für Blade-Server der B-Serie

  • Reduzierte Gesamtbetriebskosten durch die Konsolidierung von NICs, HBAs, Kabeln, Switches und physischen Servern
  • Konsolidierung der Netzwerkinfrastruktur durch Virtual Machine Fabric Extender (VM-FEX)
  • Workload-Mobilität dank Kohärenz und Transparenz der E/A-Richtlinien
  • Möglichkeit zur Hypervisor- und Cisco UCS Manager-Integration
VICs für Rack-Server der C-Serie

VICs für Rack-Server der C-Serie

  • Gesamt-Bandbreite von bis zu 20 Gbit/s in einem für Rack-Server optimierten Formfaktor
  • Reduzierte Gesamtbetriebskosten durch die Konsolidierung von Netzwerkkarten, Host-Bus-Adaptern und anderen Geräten
  • Konsolidierung der Netzwerkinfrastruktur durch Virtual Machine Fabric Extender (VM-FEX)
  • Workload-Mobilität dank Kohärenz und Transparenz von E/A-Richtlinien
  • Integration mit UCS Manager-Domänen möglich
UCS Storage Accelerators

UCS Storage Accelerators

  • Schnellerer Datenzugriff durch geringere Latenz beim Storage-Zugriff
  • Intelligenteres Daten-Caching und reduzierte Komplexität
  • Erhöhte Anwendungsleistung bei Datenbank-Workloads
  • Mehr Performance für virtualisierte Desktops und Anwendungen
Graphics Processing Units (GPUs)

Graphics Processing Units (GPUs)

  • Erhöhte Leistung durch Auslagern von rechenintensiven Prozessen an einen Grafikprozessor
  • Mehr Leistung durch Parallelverarbeitung für Anwendungen
  • Bessere VDI-Grafikleistung in virtualisierten Umgebungen
  • Höhere Benutzerproduktivität durch schnellere und flexiblere Geschäftsanwendungen
Cisco UCS Server der E-Serie

Cisco UCS Server der E-Serie

  • Formfaktor mit einfacher und doppelter Breite in einem Cisco ISR G2-Chassis
  • Kompakte, für den Einsatz im Rechenzentrum geeignete Server mit Intel® Xeon® E3 und E5-2400 Prozessoren
  • Dediziertes Blade-Management mit IMC (Integrated Management Controller); konsistentes Management mit Standalone-Servern der Cisco UCS C-Serie
  • Virtualisierungsfähige Hardware mit Unterstützung für Microsoft Hyper-V, VMware vSphere, Citrix Xen Server
  • Möglichkeit zum lokalen Hosten von Anwendungen (Bare-Metal oder virtualisiert), je nach Bedarf
Cisco Racks der R-Serie

Cisco Racks der R-Serie

  • Ideal geeignet für geschäftskritische Rechenzentrumsumgebungen, die hohe Zuverlässigkeit, strukturelle Integrität und starke Sicherheit erfordern
  • Umfassende Verwaltungsmöglichkeiten für Stromversorgung, Kühlung und Kabelführung
  • Optimiert und zertifiziert für die Nutzung mit dem Cisco Unified Computing System
  • Teil einer Infrastruktur-Komplettlösung bestehend aus Datenverarbeitung, Netzwerk, Rack, Stromversorgung und Services
Cisco Power Distribution Units der RP-Serie

Cisco Power Distribution Units der RP-Serie

  • Flexible, zuverlässige und einfach bereitzustellende Stromverteilung mit Nebenstromkreisschutz
  • Kostengünstige und effiziente Stromversorgung von bis zu 24 Anschlüssen
  • Schutz vor Überlastung und vereinfachte Verkabelung vom Rack aus
  • Optimiert und zertifiziert für die Nutzung mit dem Cisco Unified Computing System
Sicherheit im Rechenzentrum

Sicherheit im Rechenzentrum

Sichern Sie geschäftskritische Anwendungen sowie Infrastruktur und Daten, um Datenschutz und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zu gewährleisten.

Cisco ASA 5585-X Adaptive Security Appliance

Cisco ASA 5585-X Adaptive Security Appliance

  • Intelligenter Schutz vor Bedrohungen und umfassende Absicherung der Kommunikation
  • Schutz für Multimedia- sowie transaktionsbasierte und latenzanfällige Anwendungen
  • Integration von Firewalls, Sicherheit für Unified Communications und VPN-Technologie
  • Bereitstellung der für Skalierbarkeit und Investitionsschutz erforderlichen Kapazität
Cisco Virtual Security Gateway (VSG)

Cisco Virtual Security Gateway (VSG)

  • Integrationsmöglichkeit mit Cisco Nexus 1000V Switches und Hypervisoren
  • Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien auf der Ebene virtueller Systeme
  • Isolierung von Anwendungen in virtualisierten Rechenzentren und Multi-Tenant-Umgebungen
  • Trennung der Aufgabenbereiche von Sicherheits- und Server-Administratoren
  • Verbesserte Transparenz und vereinfachte Gewährleistung von Compliance
ASA 1000V Cloud Firewall

ASA 1000V Cloud Firewall

  • Sicherheit am Multi-Tenant-Edge, Standard-Gateway-Funktionen
  • Schutz vor netzwerkbasierten Angriffen dank bewährter ASA-Sicherheitsplattform
  • Ergänzung zu Virtual Security Gateways (VSG) zur Gewährleistung der Sicherheit für Private und Public Cloud-Infrastrukturen
  • Erhöhung der Flexibilität und betrieblichen Effizienz durch Verwendung des Cisco Nexus 1000V
  • Dynamisches Multi-Tenant-Management mit Virtual Network Management Center (VNMC)
Switching-Lösungen für Rechenzentren

Switching-Lösungen für Rechenzentren

Die flexible Architektur unserer Switching-Lösungen für Rechenzentren erhöht die geschäftliche Flexibilität, vereinfacht Betriebsabläufe und sorgt für Investitionsschutz.

Cisco Nexus Switches der Serie 9000

Cisco Nexus Switches der Serie 9000

  • Switching-Grundlage für die Cisco Application Centric Infrastructure (ACI)
  • Switching-Kapazität von bis zu 1,92 Terabit pro Steckplatz
  • Derzeit Unterstützung für 1-, 10- und 40-Gigabit-Ethernet mit hoher Dichte, 100 GE-fähig
  • Betrieb im standardmäßigen Cisco NX-OS-Modus und im ACI-Modus möglich
  • Vollständige Unterstützung für Virtual Extensible LAN- (VXLAN) Bridging, -Routing und -Gateway
Cisco Nexus Switches der Serie 7000

Cisco Nexus Switches der Serie 7000

  • Höchste Switching-Kapazität; bis zu 1,3 Terabit pro Steckplatz, 83 Terabit oder mehr pro Chassis
  • Hohe Skalierbarkeit für 1-,10-, 40- und 100-Gigabit-Ethernet
  • Das branchenweit umfangreichste Feature-Set für Rechenzentren
  • Erweiterte Services, hohe Verfügbarkeit und In-Service-Software-Upgrades (ISSU)
  • Ideal für Access-, Aggregation- und Core-Bereitstellungen im Rechenzentrum
Cisco Nexus Switches der Serie 6000

Cisco Nexus Switches der Serie 6000

  • 10 GE- und 40 GE-Lösung mit hoher Dichte in einem platzsparenden 4-HE-Formfaktor
  • Umfangreiche Layer-2 und -3-Funktionen bei Line-Rate und niedriger Latenz
  • Effizienter Betrieb dank Unterstützung der Cisco Fabric Extender (FEX)-Architektur und leistungsfähigem Analyse-Toolkit
  • Unterstützung für FCoE (Fibre Channel over Ethernet) mit 40 GE für LAN- und SAN-Konvergenz
  • Ideal für Access-Layer-Bereitstellungen mit hoher Dichte und Aggregationsbereitstellungen mit eingeschränkten Platzverhältnissen
Cisco Nexus Switches der Serie 5000

Cisco Nexus Switches der Serie 5000

  • Konsolidierung des Rechenzentrums bei gleichzeitigem Investitionsschutz dank einheitlicher E/A-Infrastruktur
  • Reduzierung der Gesamtbetriebskosten
  • Vereinfachte Infrastruktur im Rechenzentrum
  • Mehr geschäftliche Flexibilität durch umfassende Virtualisierung des Rechenzentrums
  • Optimierte Betriebskontinuität für unterbrechungsfreie Geschäftsprozesse
Cisco Nexus Switches der Serie 3000

Cisco Nexus Switches der Serie 3000

  • Flexibilität und hohe Leistung für Top-of-Rack-Bereitstellungen
  • Extrem niedrige Latenz sowie herausragende Transparenz und Kontrolle dank Cisco Algo Boost-Technologie
  • Vereinfachte Verwaltung mit Python-Scripting-, Embedded Event Manager (EEM)- und XML-Management-Tools
  • Höhere geschäftliche Flexibilität mit einer umfangreichen Software-defined Networking (SDN)-Lösung, einschließlich OpenFlow und Cisco OnePK
Cisco Nexus Switches der Serie 2000

Cisco Nexus Switches der Serie 2000

  • 100 MB-, 1 GE- bis 10 GE-Serveranbindung mit 10- und 40 GE-Uplinks
  • Optimiert für Top-of-Rack (ToR)-Topologien
  • Optimierte Rack-Verkabelung zur Reduzierung von Kosten und Platzbedarf
  • Erweiterte Unterstützung für Blade-Server von Technologie-Partnern (z. B. HP und Fujitsu)
Cisco NX-OS für Nexus Switches

Cisco NX-OS für Nexus Switches

  • Baut auf bewährten LAN- und SAN-Implementierungen auf
  • Unterstützung für Cisco Nexus und MDS Switches
  • Hohe Verfügbarkeit, Services für Virtualisierung und Konvergenz
  • Flexibilität bei der Integration der neuesten Innovationen und Branchenstandards
Management und Automatisierung von Rechenzentren

Management und Automatisierung von Rechenzentren

Mit Produkten für die Automatisierung von IT-Prozessen steigern Sie die Effizienz, verringern den Zeitaufwand, sorgen für mehr Transparenz und profitieren von umfassender Kontrolle über Ihre Betriebsabläufe.

Cisco UCS Director

Cisco UCS Director

  • Verbessert die Unterstützung von Geschäftsstrategien durch effizientere IT
  • Verkürzt die Bereitstellungszeit durch gemeinsam genutzte Infrastrukturrichtlinien und Ressourcenpools
  • Bietet eine nahtlose Unterstützung von physischen und virtuellen Infrastrukturen sowie von Bare-Metal-Infrastrukturen
Cisco Prime Network Services Controller

Cisco Prime Network Services Controller

  • Hybrid Cloud-Bereitstellung durch Mobilität der Workloads virtueller Systeme zwischen Unternehmens-Rechenzentren und Public Clouds
  • Schnelles und skalierbares Management von Netzwerkservices durch dynamische vorlagenbasierte Richtlinien und Sicherheitsprofile
Cisco UCS Manager

Cisco UCS Manager

  • Management von Cisco UCS-Servern über mehrere Blade-Chassis und Rack-Server hinweg
  • Hohe UCS-Transparenz und Zugriff auf Tools übergeordneter Systeme
  • Mehr Zeit für strategische Initiativen dank vereinfachter Infrastrukturbereitstellung und reduziertem Wartungsaufwand
  • Gesteigerte Produktivität der IT und höhere geschäftliche Flexibilität dank programmierbarer Infrastruktur
Cisco Data Center Network Manager

Cisco Data Center Network Manager

  • Vereinfachte Betriebsabläufe für virtualisierte und einheitliche Netzwerkinfrastrukturen der nächsten Generation
  • Umfassende Transparenz über eine zentrale Benutzerschnittstelle für die gesamte SAN- und LAN-Infrastruktur
  • Schnelle und effiziente Bereitstellung innovativer NX-OS- und SAN-Technologien
  • Transparenz hinsichtlich Leistung und Kapazität
Cisco Network Services Manager

Cisco Network Services Manager

  • Einrichtung unterschiedlicher Ebenen von Service-Stufen
  • Bestimmung der auf jeder Stufe verfügbaren Funktionen und Ressourcen
  • Festlegung der Definition und Implementierung von VLANs, Servicefunktionen und virtuellen Systemen
Cisco Prime-Servicekatalog

Cisco Prime-Servicekatalog

  • Bereitstellung eines Servicekatalogs für Endbenutzer mit IT-Anwendungsfällen für Cloud- und Workspace-Umgebungen
  • IT-Services für erhöhte Effizienz, optimierte Governance und zufriedenere Endbenutzer
Cisco Intelligent Automation for Cloud

Cisco Intelligent Automation for Cloud

  • Software-Stack für effizientes IT-Management in Cloud-Umgebungen
  • Geeignet für alle Cloud-Modelle sowie virtuelle und physische Infrastrukturen
  • Ermöglicht die Erfüllung von Geschäftsanforderungen im Hinblick auf Geschwindigkeit und Anpassbarkeit
Cisco Tidal Enterprise Scheduler

Cisco Tidal Enterprise Scheduler

  • Beseitigung von Fehlern und Verzögerungen, die durch den Einsatz mehrerer Tools zur Aufgabenplanung verursacht werden
  • Etablierung eines einheitlichen Standards für die Aufgabenplanung im Unternehmen
  • Umfassende Anwendungsunterstützung
  • Automatische Ausführung und Nachverfolgung geplanter Prozesse
Cisco Process Orchestrator

Cisco Process Orchestrator

  • Zentrale Plattform zur Automatisierung von IT-Prozessen
  • Unterstützung von Best Practices für zahlreiche gängige Technologien
  • Vereinfachte Automatisierung durch visuelle Workflow-Entwicklungsumgebung
Cisco Tidal Intelligent Automation for SAP

Cisco Tidal Intelligent Automation for SAP

  • Automatisierte Reaktion auf SAP-Vorfälle, Task-Management und Korrekturmaßnahmen
  • Orchestrierung komplexer Betriebsabläufe
  • Schnellere Automatisierung durch vorkonfigurierte SAP-Inhalte
Speichernetzwerke

Speichernetzwerke

Cisco MDS-Lösungen setzen dank überragender Leistung und Zuverlässigkeit sowie einer flexiblen Architektur neue Maßstäbe für Storage-Netzwerke.

Cisco Multilayer Directors der Serie MDS 9700

Cisco Multilayer Directors der Serie MDS 9700

  • Ausreichend Switching-Kapazität für künftige physische und virtuelle Umgebungen sowie Cloud-Umgebungen
  • Bis zu 384 Line-Rate-Fibre-Channel-Ports mit16 Gbit/s oder -FCoE-Ports mit 10 Gbit/s
  • Vollständig redundante Komponenten und fehlertolerantes Design
  • Flexible Architektur durch Multiprotocol-Innovationen
Cisco Multilayer Directors der Serie MDS 9500

Cisco Multilayer Directors der Serie MDS 9500

  • Speziell für groß angelegte Umgebungen in virtualisierten Rechenzentren entwickelt
  • Bis zu 528 Fibre Channel-Ports (1-/2-/4-/8-Gbit/s)
  • Intelligente Netzwerkservices
  • Plattform für intelligente Storage-Anwendungen
Cisco Multilayer Fabric Switches der Serie MDS 9200

Cisco Multilayer Fabric Switches der Serie MDS 9200

  • Konvergenz für hochmoderne Multiprotocol- und Multiservice-Verbindungen
  • Hochleistungsfähige SAN-Erweiterung
  • Intelligente Storage-Services
  • Kompakter Formfaktor
Cisco MDS 9100 Multilayer Fabric Switches

Cisco MDS 9100 Multilayer Fabric Switches

  • Funktionen für alle Unternehmensanforderungen, z. B. Virtualisierung und Sicherheit
  • Hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
  • Kosteneffiziente, inkrementelle Skalierungsmöglichkeiten
  • Optimierung der Storage-Infrastruktur für virtuelle Serverumgebungen
  • Einfache Konfiguration und Verwaltung
Cisco NX-OS Software für MDS 9000

Cisco NX-OS Software für MDS 9000

  • SAN-OS-basiertes Betriebssystem für alle Unternehmensanforderungen
  • Vereinheitlichung der Betriebssystem-Umgebungen für SAN und LAN
  • Möglichkeit zur Implementierung von virtualisierungssensitiven SANs
  • Unterstützung für erweiterte Storage-Services im Fabric
Virtuelle Netzwerke

Virtuelle Netzwerke

Sorgen Sie durch intelligente Virtualisierungstechnologien in Ihrem Rechenzentrumsnetzwerk für hochgradig sichere Multi-Tenant-Services.

Cisco Nexus 1000V Switch für Microsoft Hyper-V

Cisco Nexus 1000V Switch für Microsoft Hyper-V

  • Erweiterte NX-OS-Funktionen und Integration der Lösungen unserer Technologiepartner
  • Innovative Architektur für Netzwerk-Services unterstützt skalierbare Multi-Tenant-Umgebungen
  • Konsistenter Betrieb über physische und virtuelle Umgebungen und Hypervisoren hinweg
  • Nahtlose Integration in Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2012 SP1 (SCVMM)
Cisco Nexus 1000V für VMware vSphere

Cisco Nexus 1000V für VMware vSphere

  • Direkte Integration mit VMWare vSphere-Hypervisoren
  • VM-sensitive Netzwerkservices wie Mobilität von virtuellen Systemen in Cloud-Umgebungen
  • Beschleunigte Bereitstellung virtualisierter Server und vereinfachtes Management
  • Konsistenz, Netzwerktransparenz und reduzierte Gesamtbetriebskosten
Cisco Nexus 1000V InterCloud

Cisco Nexus 1000V InterCloud

  • Erweiterung der Private Cloud eines Unternehmens in die Public Cloud
  • Konsistente Netzwerkrichtlinien und Services in Private und Public Clouds
  • Anwendungstransparenz mit Layer-2-Erweiterung
  • Einfache zentrale Verwaltungsoberfläche
  • Virtueller Formfaktor sorgt für einfache Bereitstellung
Cisco Nexus 1100-Serie – Plattform für Cloud-Services

Cisco Nexus 1100-Serie – Plattform für Cloud-Services

  • Dedizierte Hardwareplattform unterstützt kritische Virtualisierungsinfrastrukturen
  • Entlastung von Anwendungsservern durch Ausführung virtueller Serviceknoten
  • Erhöhung von Skalierbarkeit und Leistung virtualisierter Rechenzentren
  • Trennung der Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien von der Administration der VMware-Virtualisierung
Cisco Virtual Security Gateway für den Nexus 1000V Switch

Cisco Virtual Security Gateway für den Nexus 1000V Switch

  • Integration mit Cisco Nexus 1000V vPath-Technologie; Hypervisor-unabhängig, da Cisco Nexus 1000V auf mehreren Hypervisoren verfügbar ist
  • Branchenführende, effiziente, schnelle und horizontal skalierbare, zonenbasierte Sicherheitsarchitektur
  • Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien und erhöhte Transparenz auf der Ebene virtueller Systeme durch VM-Mobilität
  • Logische Isolierung von Anwendungen in virtualisierten Rechenzentren und Multi-Tenant-Umgebungen
  • Einfache Bereitstellung und konsistenter Betrieb (Trennung der Aufgabenbereiche von Sicherheits- und Serveradministratoren)