Cisco Application Policy Infrastructure Controller (APIC)

Programmgesteuerte Automatisierung der Netzwerkbereitstellung

Der Cisco Application Policy Infrastructure Controller (Cisco APIC) bildet die zentrale Komponente zur einheitlichen Automatisierung und Verwaltung der Application Centric Infrastructure (ACI)-Fabric. Der Cisco APIC bietet zentralisierten Zugriff auf alle Informationen der Fabric, optimiert den Anwendungslebenszyklus für Skalierung und Leistung und ermöglicht eine flexible Anwendungsbereitstellung auf physischen und virtuellen Ressourcen.

Video-Datenblatt

Video-Datenblatt

Weitere Informationen zum Cisco APIC. (5:06 Min.)

Cisco APIC und OpenStack

Cisco APIC und OpenStack

Weiten Sie ACI-Anwendungsrichtlinien auf OpenStack aus. (4:05 Min.)

Funktionen und Merkmale

  • Netzwerk, Sicherheit und Automatisierung von Netzwerkservices werden zentral auf Anwendungsebene gesteuert
  • Einheitliches Framework für die Richtlinienbereitstellung und das Management der gesamten physischen, virtuellen und Cloud-basierten Infrastruktur
  • Layer 4-7-Service, Virtualisierung und Management-Anbieter integriert über eine offene Architektur (offene APIs und Standards)
  • OpenStack ermöglicht einfache Implementierung von Transparenz und Kontrolle für Richtlinien
  • Anwendungserkennung und -mobilität, integrierte Transparenz und Kontrolle
  • Leistungsfähige Implementierung von Multi-Tenant-Security, QoS (Quality-of-Service) und hohe Verfügbarkeit

Der Cisco APIC stellt Northbound-APIs über XML und JSON bereit, über die Automatisierung, Programmierbarkeit und zentralisiertes Management ermöglicht werden. Zur umfassenden Verwaltung der Fabric stehen eine Kommandozeilenschnittstelle und eine grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung, die die APIs nutzen. Das System bietet zudem eine Open Source-Southbound-API, mit der Drittanbieter von Netzwerkdiensten die Richtlinienkontrolle bereitgestellter Geräte über den Cisco APIC implementieren können.

Der Cisco APIC bietet:

  • einen zentralen Verwaltungspunkt für anwendungszentrische Netzwerkrichtlinien
  • Fabric-Image-Management und -Inventar
  • Überwachung von Anwendungen, Tenants und Topologie
  • Fehlerbehebung

Der Cisco APIC ist vollständig vom Datenpfad getrennt. Dadurch ist die Weiterleitung des Datenverkehrs durch die Fabric auch bei getrennter Verbindung zum APIC noch möglich.

Verwandte Produkte

Weitere Ressourcen

Wir sind für Sie da